SV Am Hart Privat

Spielberichte

Saison 2015/16

 03.04.16 SV Am Hart III : TSG Pasing 0:3

Der Start in die englische Woche begann für uns denkbar schlecht. Auf dem ungemähten Hauptfeld kamen wir gegen die TSG Pasing zu unserer dritten Niederlage im dritten Spiel des Jahres. Besonders ärgerlich dabei: Wir waren in allen drei Spielen den Gegnern ebenbürtig, leider blieb uns das Glück aber auch das dritte mal in Folge fern und so mussten wir wieder mal als Verlierer vom Platz gehen.

Zu Beginn des Spieles begannen wir gut und konnten durch viel Laufarbeit die Gäste hindern vor unser Tor zu kommen. In der 10 Minute kam Pasing dann zu einem Eckball. Die flache Hereingabe landete außerhalb des Strafraum von wo aus ein Spieler der Pasinger zum Schuß kam. --> 0:1

Das 0:2 fiel nur 10 Minuten später wieder durch eine Standartsituation. Ein Freistoß von halbrechts wurde schnell auf den Flügel gespielt und von dort vor das Tor gebracht. Die verunglückte Flanke trudelte an Freund und Feind vorbei durch unseren 5-Meter Raum direkt zum gegnerischen Stürmer der nur noch einschieben brauchte.

Die beiden einzigen Torschüsse der Pasinger in der ersten Hälfte brachten sie mit 2:0 in Führung. Unsere Bemühungen nach vorne waren nicht unbedingt häufiger, aber unsere Torschüsse gingen durch Dominic und Michi einmal an den linken und einmal an den rechten Pfosten. Genau das spiegelt in etwa unser Problem wieder. Hinten gehts zu einfach und vorne tun wir uns zu schwer.

Das 0:3 in der 60.Minute fiel nach einem Konter. Pasing bekam einen lächerlihen Freistoß zugesprochen als Zoki in deren Strafraum wohl etwas heftig ausatmete und damit den Verteidiger zu Boden riss. Freistoß ausgeführt - schnell nach vorne gebracht - Abschluss - Tor.

In der Endphase spielten wir nochmal so gut es ging nach vorne. Aber egal wie gut die Chancen auch waren die wir uns herausspielten, wir hatten kein Glück und zu wenig Können.

Aufstellung:

Berni

Stephan - Markus N. - Benni

Markus H. - Zlatke - Flo B. - Saad

Zoran

Dominic - Michi

Auswechselspieler: Esad - Alex - Mourad

 

24.03.16 SV Am Hart III : FC Teutonia III 2:3

Leider nahm das zweite Spiel einen ziemlich ähnlichen Verlauf wie das erste. Wieder führten wir 1:0 (diesmal durch Esad), dann lagen wir plötzlich vor der Pause 1:2 hunten, nach der Pause fiel schnell ein unglückliches 1:3 bevor wir nach einer Ecke zum 2:3 (Zoki) trafen und die Aufholjagd starteten welche nicht von Erfolg gekrönt war.

Trotz des schlechten Ergebnisses ist unser Kampfgeist hervorzuheben der es gegen Ende des Spiels wieder spannend machte.

Leider mussten wir auch wiederholt gegen Spieler spielen, die nicht dauerhaft in der Dritten spielen sondern es waren wie beim vorherigen Spiel einige Spieler aus den höherklassigen Teams dabei. Dies ist für uns immer ärgerlich, leider müssen wir das aber so hinnehmen.

Aufstellung:

Dominic

Stephan - Michi - Martin P.

Mourad - Zlatko - Benni - Saad

Zoki

Esad - Markus S

Auswechselspieler: Martin S. - David - Flo K.

 

20.03.16 SV Untermenzing III : SV Am Hart III 3:2

Das erste Spiel im Jahr 2016 bei Untermenzing sollte uns gleich die ersten Punkte für die Rückrunde bringen für die wir uns einiges vorgenommen hatten. Durchschnittlich 16 Mann im Training in der Vorbereitung sind ein für unsere Verhältnisse großartiger Schnitt und so waren wir alle recht frohen Mutes, als es am Sonntag Nachmittag in den Westen von München ging.

Das Spiel begann so wie wir uns das vorgestellt hatten mit vielen Chancen für uns. Leider konnte nur Dominic nach einer Hereingabe von Alex diese in etwas Zählbares verwerten und so stand e nach einer halben Stunde nur 1:0 für uns. Nach zwei Wechseln der Gastgeber konnten diese mehr Ordnung in ihr Spiel bringen wärend wir unsere unnötigerweise verloren. Das 1:1 war wohl die logische Konsequenz. Das 1:2 nach einem eigenen Einwuf war aber zu dem Zeitpunkt dann doch recht unverdient.

Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht. Eine Hereingabe der Menzinger wurde von einem Hartler Bein in den Strafraum abgefälscht wo der Stürmer der Heimmannschaft schon bereit stand und zum1:3 einschoss.

Wir brauchten einige Zeit um uns von dem Rückschlag zu erholen, konnten dann aber trotz einer Gelb-Roten Karte für Stephan noch einige gute Chancen heraus spielen. Das 2:3 von Dominic war definitiv versient und selbst ein 3:3 wäre drinn gewesen, wenn wir etwas mehr Glück gehabt hätten.

Leider müssen wir also mit einer Niederlage in das neue Jahr starten.

Aufstellung:

Berni

Flo K. - Flo B. - Stephan

Mourad - Michi - Benni - Saad

Alex

Dominic - Esad

Auswechselspieler: Martin S. - David - Yavuz

 

06.12.15 SV Am Hart III : SV Lochhausen II 1:1

Nach langem gibt es mal wieder einen Spielbericht. Wobei ich diesmal einen ungewöhnlichen Ansatz habe um zu verdeutlichen, mit was für unschönen Aktionen man es manchmal zu tun bekommt:

Vorab zur Erklärung: Im September wurden wir gefragt, ob wir gewillt sind, dass Spiel gegen Lochhausen zu verschieben, da diese am geplanten Termin zu wenige Spieler haben. Nachdem wir geantwortet hatten wir tun dies nur sehr ungern, da wir damit schlechte Erfahrung gemacht haben und schon öfters unter der Woche gegen stärkere Teams als normal üblich antreten mussten bekamen wir in einer Mail folgenden Satz zu lesen:

" (...) ich kann das gut verstehen!
Ja.... Es ist immer viel Gerede!
Für uns ist wichtig das wir in der C Klasse ausschließlich die 2. Mannschaft im Spielbetrieb haben!
Deshalb auch der Verlegungswunsch! (...)"

 

So - und nun zur Realität:

Startelf des SV Lochhausen II beim 8:2 am 10.09.2015:

Nesmetin Ali Oglou

Tjorben Teunissen

Andreas Kuligot

Alexander Kohlschmid

Vincenzo Di Gennaro

Korbinian Kick

Tobias Lehner

Maximilian Oettle

Hioussein Demertzi

Ramesh Mohanamoorthy

Leonard Gruber

 

Startelf SV Lochhausen II beim 1:1 am 06.12.2015:

Siegfried Halfmann

Tobias Danz

Matthias Kieltsch

Pavel Boho

Kilian Eckstein

El Mehdi Souary

Marcus Hoffrath

Manfred Vogel

Manuel Wachter

Maximilian Oettle

Radhouen Gheriani

 

Übereinstimmung: 1 Spieler

Es ist ja klar, dass sich im Laufe einer Saison Änderungen ergeben. Aber nicth in dieser Größenordnung. Vor allem wenn man sieht, dass einige der Spieler vom September nun in der Kreisklassenmannschaft des SVL aufgeboten werden. Die Mannschaft beim 8:2 hat uns an die Wand gespielt. Da war ein deutlicher Klassenunterschied zu spüren. Umso verwunderlicher war für uns immer, dass sich Lochhausen in der Tabelle nur knapp vor uns einreihte.

Das Spiel am 6.12. gegen eine komplett andere Lochhausener Mannschaft konnten wir dann mit 1:1 beenden. Auch hier waren wir nicht unbedingt die bessere Mannschaft und hätten uns trotz fast halbstündigem Überzahlspiel nach einer roten Karte nicht beschweren dürfen, wenn das Spiel verloren gegangen wäre (wobei wir auch sehr gute Möglichkeiten zum Siegtreffer gehabt hatten), aber die Teams waren grundsätzlich auf Augenhöhe, nicht so wie im September.

Wir sind sehr entäuscht über den Mißbrauch des engegengebrachten Vertrauens und werden das in Zukunft so nicht mehr tun.

 

20.09.15 SV Türkspor Allach II : SV Am Hart III   4:3

Leider mussten wir auch nach dem dritten Spiel der Saison ohne Punkte nach Hause fahren. Und das, obwohl wir diesmal am Ende fast ein Unentschieden verdient gehabt hätten.

Das Spiel bei Türkspor Allach war das zweite in Folge bei dem wir 14 Mann aufbieten konnten. Das ist schonmal ein gutes Zeichen. Wir werden sehen müssen wie es dann läuft, wenn alle Verletzten wieder dabei sind, aber das sind dann Luxusprobleme die allemal besser sind als jeden Sonntag irgendwie eine Rumpfelf aufstellen zu müssen.

Die erste Halbzeit war eher zum davonlaufen. Zu Beginn waren wir noch relativ konzentriert, schafften es aber zu selten, den Ball ordentlich durch das Mittelfeld zu transportieren und so waren Chancen aus dem Spiel heraus Mangelware. Einzig durch Standartsituationen konnten wir drei sehr gute Kopfballchancen kreieren, aber Zlatko und 2x Michi scheiterten vor dem Tor.

Die Gastgeber machten aus ihren Chancen mehr. Das 1:0 in der 21. Minute fiel noch, als beide Teams mehr oder weniger gleich stark waren. Das 2:0 in Minute 30. war dann schon der Auftakt zu den miesesten 15 Minuten seit langem, die am Ende der Halbzeit zu den zwei Toren zum 3:0 (44. Min.) und 4:0 (45. Min) führten. Wir spielten 15 Minuten lang keinen Fußball mehr sondern fingen mehr und mehr an, gegenseitige Schuldzuweisungen oder anderes zu diskutieren. Das dabei nichts gutes raus kommen kann sollte klar sein.

Entsprechend schlecht war die Stimmung in der Halbzeit. Noch einen Platz weiter konnten die Beschimpfungen vernommen werden. Es wäre hilfreich, wenn alle Beteiligten öfter ins Training kommen würden und Situationen dort durchbesprochen werden und nicht während einem laufenden Spiel. Klar muss in einer Mannschaft auch während dem Spiel gesprochen werden. Aber zum einen eher aufbauend und nicht permanent kritisierend - und nicht nach jeder Situation, das nervt!

Für die zweite Halbzeit bauten wir ein wenig um, um in der Mitte mehr Ballsicherheit zu bekommen. Zuerst kam noch nichts zählbares dabei heraus, aber auch Allach konnte keine guten Chancen mehr verbuchen und so passierte erstmal nicht viel.

In der 60. Minute konnte Zoran nach einem schönen Schuss vom linken Strafraumeck zum 4:1 verkürzen. Kurze Zeit später schoss er jedoch einen Elfmeter knapp am linken Pfosten vorbei und so war die Aufholjagd erstmal gebremst. Als jedoch Michi in der 74. Minute einen langen Freistoß von Markus mit dem Kopf ins Tor beförderte und Esad 4 Minuten später das 4:3 markierte wurde Allach nervös und wir bekamen die zweite Luft.

Nach weiteren kleineren Möglichkeiten zappelte dann kurz vor Schluss der Ball wieder im Netz, aber leider pfiff der Schiedsrichter ein weiteres Kopfballtor von Michi fälschlicherweise wegen Abseits ab. Allerdings muss man sagen, dass der Freistoß der zur Flanke führte auch nicht unbedingt gepfiffen hätte werden müssen.

Nachdem ein Spieler von Türkspor in der 86. Minute auch noch mit Gelb-Rot vom Platz flog warfen wir nochmal alles nach vorne. Leider blieben unsere Bemühungen erfolglos und so waren es nicht wir, die nach 90. Minuten jubeln konnten.

Auf diese kämpferische Leistung lässt sich jedoch aufbauen. Aufgrund der Chancen wäre hier mindestens ein Unentschieden drinn gewesen. Wenn wir uns Ende der ersten Halbzeit weniger auf Quatschen und mehr auf Fußballspielen konzentriert hätten, wäre auch eins oder mehr der Gegentore nicht gefallen.... .

 

10.09.15 SV Lochhausen II : SV Am Hart III   8:2

Was soll man bei so einem Ergebnis schon sagen? An diesem Tag waren wir vieles: zu langsam, zu unbeweglich, zu verschlafen, taktisch unklug, zu alt, zu eingefahren ... . Oder auch einfach: Lochhausen war zu gut. Im Endeffekt müssen wir uns an dieser Mannschaft auch nich messen lassen. Wenn das wirklich das zweite Team war, dann haben die in der C-Klasse nichts verloren. Wir sind zwar auch nicht unbedingt Aufstiegsaspirant, aber das war selten deutlich.

In der ersten Halbzeit ging es schon denkbar schlecht los. Nach nur einer Minute bekam Lochhausen eine vermeidbare Ecke. Die Hereingabe konnte nicht geklärt werden sondern trudelte erstmal an Freund und Feind vorbei durch den Strafraum, bis im Rückraum ein Abnehmer gefunden wurde der nur noch einschieben brauchte. Im Endeffekt entwickelte sich von nun an ein Spiel auf ein Tor in dem nur hin und wieder Entlastungsangriffe für Entwarnung vor unserem Tor sorgten. So konnten wir sogar durch Tore von Michi und Esad kurzfristig etwas ran kommen und es stand zur Halbzeit "nur" 4:2.

In den zweiten 45 Minuten konnte Lochhausen dann noch etwas rumprobieren. Von unserer Seite kam nicht mehr viel. Wir haben jedoch bis zum Ende versucht dagegen zu halten, sonst wäre das Ergebnis sicher auch noch höherausgefallen.

Der Gegner war, wie schon gesagt, kein Maßstab. Trotzdem müssen wir dringend an unserer Spielgeschwindigkeit arbeiten. Das meint Lauf- vor allem aber auch Abspielschnelligkeit.

 

06.09.15  ESV Neuaubing : SV Am Hart III    3:2

Die Saison 15/16 ging für uns ungewöhnlich spät los. Nachdem das erste Spiel schon auf Ende August terminiert wurde, wurde dieses auch noch verschoben, sodass wir erst am 6.9. das erste mal gegen den Ball treten konnten.

In der Sommerpause hat sich vieles getan im Verein. Es gab Abgänge, aber auch einige Zugänge, sodass wir optimistisch in die Zukunft schauen können.

Leider brachte die Vergrößerung des Kaders erstmal noch nichts. Durch Urlaubs- und Verletzungsausfälle und da ein Großteil der neuen Spieler noch nicht spielberechtigt war, mussten wir einmal mehr auf eine Rumpfelf zurück greifen, die durch Lanti und Benni Exner, welcher eigentlich aufgehört hatte, verstärkt wurde.

Eine weitere Besonderheit war der Medien“auflauf“ (das muss man bei unseren Verhältnissen schon sagen) auf dem Platz.

Unser Gegner, der ESV Neuaubing stellt die erste Flüchtlingsmannschaft Deutschlands und war in den vergangenen Tagen mehrmals in Fernsehen und Zeitungen zu sehen (u.a. Blickpunkt Sport und Aktuelles Sportstudio). Die am Spieltag gemachten Aufnahmen werden demnächst bei Sky Sport News HD gezeigt werden.

Jetzt aber zum Spiel.

Man merkte schon zu beginn deutlich, das der Altersunterschied der beiden Teams enorm war. Die große läuferische Stärke der Gastgeber konnten wir beginn aber noch mit recht gutem Stellungsspiel wett machen. Vor allem unsere Abseitsfalle schlug häufig zu und so konnten gefährliche Situationen oft schon im Keim erstickt werden. Das Hauptmittel der Lochhausener über das gesamte Spiel – schnelle Bälle in die Spitze – führte so zu keinem Torerfolg, was unsererseits als Erfolg der Abwehrarbeit zu verbuchen ist.

Das 0:1 für Lochhausen fiel demnach auch nach einem Gewühl im Stramraum. Unsere Abwehr konnte einen Ball nicht gut klären und so wurde er von der Torauslinie noch mal Richtung Tor gespielt und dort in die Maschen versenkt.

Nur wenig später konnten wir aber einen der wenigen Angriffe unsererseits verwerten. Nach guten Zusammenspiel im Mittelfeld wurde der Ball zu Michi gespielt der direkt ins lange Eck traf.

Wiederum kurz danach wurde Martin Schlögl im Strafraum gefoult und den berechtigten Elfmeter konnte Zoki sicher verwandeln.

Plötzlich stand es etwas glücklich 2:1 für uns und wir gewannen immer mehr Spielanteile. Hätten wir dieses Ergebnis in die Halbzeit retten können wäre vielleicht mehr drinn gewesen, aber in der 38.Minute verloren wir einen Ball im Mittelfeld unnötig und der daraus resultierende Angriff brachte das 2:2 – und uns einen Verletzten: Martin Piehler konnte nicht mehr weiter machen und so war unsere Abwehr bis zum Ende des Spiels geschwächt.

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns kaum noch Entlastungsangriffe erspielen, so sehr waren wir damit beschäftigt, die Angriffe der Neuaubinger abzuwehren. Dank einer starken Leistung von Bernhard im Tor und Benni Exner in der Abwehr gelang uns das aus dem Spiel heraus auch.

Leider fiel das Siegtor für Neuaubing dann in der 80. Minute aus stark Absetsverdächtiger Situation heraus. Ein Freistoß wurde auf einen komplett im freien Raum stehenden Spieler gepasst der nach innen legte wo nur noch verwandelt werden musste.

Am Ende war die Niederlage wegen dem späten und fragwürdigem Tor zwar ärgerlich, aber dennoch hochverdient, da wir dem Läuferischen Einsatz der Platzherren zu wenig entgegen setzen konnten.

Wir wünschen dem Projekt ESV Neuaubing und vor allem seinen Spielern noch alles Gute für die weitere Zukunft!

 

_________________________________________________________________

Saison 2014/15

12.04.15 FC Olympia Moosach II : SV Am Hart III   3:2

Auch im dritten Spiel des Jahres konnten wir keine Punkte einfahren. Diesmal war es besonders ärgerlich, da wir in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft mit den klareren Torchancen waren. Aber leider konnten beste Möglichkeiten nicht verwertet werden und so kam es wie es kommen musste - mit der letzten Aktion der ersten Hälfte trug Moosach einen Angriff über unsere rechte Seite vor. Der Ballführende Spieler wurde von zu vielen Verteidigern angegriffen, sodaß Flo in der Mitte alleine gegen drei Gegner stand und bei der Flanke und dem folgenden Kopfball zum 1:0  wenig Abwehrmöglichkeit hatte.

In der zweite Hälfte merkte man uns die Nervösität und das mangelnde Selbstvertrauen an. Selbst leichteste Pässe kamen stellenweise nicht beim Mann an und wir liesen die Gastgeber immer besser ins Spiel kommen. Nach weiteren Unachtsamkeiten unsererseits (aber leider auch des Schiedsrichters, der in einigen wichtigen Situationen gegen uns entschied) stand es plötzlich 3:0 und keiner wusste, wie es eigentlich dazu kommen konnte.

In der Schlussviertelstunde bäumten wir uns dann nochmal auf und konnten durch Tore von Zoran und Michi noch auf 3:2 verkürzen, aber am Ende stand ein frustrierendes Endergebnis gegen einen Gegner, den wir in Normalform locker schlagen könnten. Diese Saison klappt aber einfach nichts von dem, was wir uns vorgenommen hatten und so geht am Ende aufgrund einer doch insgesamt schwachen Leistung das Ergebnis wohl leider in Ordnung.

Aufstellung:

Bernhard

Flo - Markus N. - Martin Pi.

Martin Pa. - Benny E. - Zlate - Benni K.

Zoran

Markus H. - Michi

Tore: Zoran, Michi

 

29.03.15 FC Teutonia München III : SV Am Hart III   1:0

Für das erste Auswärtsspiel 2015 fuhren wir an den Platz von FC Teutonia in Sichtweite des Olympiaberges. Leider war das Wetter schon wieder eher bescheiden, aber immerhin waren wir diesmal personell besser aufgestellt als vergangenen Sonntag.

Das Spiel spielte sich in der ersten Hälfte weitestgehend im Mittelfeld ab. Allerdings auch eher in unserer Hälfte als in der unseres Gegners. Ob das an dem starken Gegenwind oder der verteilung der Spielstärke lag ist nicht sicher, allerdings konnten unsere Gastgeber bis auf eine Chance keine nennenswerten Toraumszenen erspielen. Leider führte diese Chance auch zu dem einzigen Tor des Spieltages: Benny und Michi verloren nach einem Mißverständnis in der Spielfeldmitte den Ball und so konnten die Schwarz-Gelben ungestört ihren Angriff aufbauen. Der Ballführende Spieler wurde gut überlaufen und der Ball dann gut dem Stürmer in den Lauf gespielt der freistehend vor Berni vollenden konnte.

In der zweiten Hälfte - nun mit dem Wind spielend - standen wir weiter gut in der Defensive und liesen keine gefährlichen Chancen zu. Auf der Gegenseite rettete dem Gegner in einigen Szenen nur der Torhüter oder unsere Abschlussschwäche das 1:0. Nach zwei 100% Chancen und einigen weiteren Schussmöglichkeiten wäre der Ausgleich mehr als verdient gewesen. Allein der Jubel der Gastgeber beim Abpfiff des Schiedsrichters zeigte, wie knapp deren Führung am Ende war.

Schade, dass war mindestens ein hergegebener Punkt. Wenn wir weiter so auftreten wie an diesem regnerischen Sonntag, dann lässt der erste Punktgewinn aber nicht mehr lange auf sich warten.

Aufstellung:

Bernhard

Flo - Markus N. - Martin Pi.

Yavuz - Benny E. - Michi - Benni K.

Martin Pa.

Markus H. - Markus S.

Auswechselbank: Martin S, Markus L

 

21.03.15  SV Am Hart III : SV Türkspor Allach  0:12

Naja, was soll man sagen bei so einem Ergebnis? Es war von vorne bis hinten ein gebrauchter Spieltag. Schon Tage vorher war klar, dass wir nur mit Mühe eine Rumpfelf aufstellen können. Das Wetter war sehr nasskalt und lud nicht unbedingt dazu ein, mit kurzer Hose im Freien rum zu laufen und die Kabinensituation während dem Umbau sucht an der BSA Wegenerstraße eh seinesgleichen (wie drei Teams mit Erwachsenen Spielern sich eine 15 qm Kabine teilen können soll mir mal einer sagen).

Dann war auch noch der Tabellenzweite Türkspor Allach zu Gast, die mit vielen neuen und jungen Spielern dieses Jahr um den Aufstieg mitspielen werden, nachdem sie in den vergangenen Jahren immer am Tabellenende zu finden waren.

Gegen diesen Gegner hatten wir von Anfang an wenig entgegen zu setzen. Das erste Tor nach schon 5 Minuten fiel durch einen Kopfball, nachdem unsere Abwehr den Gegnerischen Stürmer nicht ins Abseits stellen konnte und eine unbedrängte Flanke alleinstehend vor Berni eingeköpft werden konnte. In der Folgezeit kamen wir ein wenig ins Spiel und hatten auch wenige Aktionen nach vorne, aber spätestens nach dem 0:2 in der 26. und dem schnell darauf folgenden 0:3 in der 31. Minute war klar, dass wir heute nichts reissen werden. Bis zur Halbzeit stand es dann schon 0:7. In der Pause stellten wir das erste mal auf Viererkette um, da wir bei dem Spielstand einfach mal etwas probieren wollten. Ob dieses Experiment nach "nur" noch 5 Gegentoren in Hälfte zwei gelungen ist müssen wir mal in Ruhe entscheiden.

Das es am Ende nur 12:0 stand war vor allem auch unserem Schlussmann zu verdanken, der in manchen Szenen den Ball noch kurz parieren konnte. Unsere paar Chancen gegen Ende des Spiels waren wohl dem Offensivdrang der Allacher geschuldet, die mit 8 Mann versuchten noch mehr Tore zu erziehlen und für Abwehrarbeit nicht mehr allzuviel Energie verschwendeten.

Woran lag es nun, dass wir so abgeschlachtet wurden?

Im Endeffekt an zwei Sachen: Allach war zu gut und wir waren zu schlecht.

Am Ende muss ich aber trotzdem alle am Spiel Beteiligten loben, dass wir, vor allem in der zweiten Hälfte, weiter versucht haben Fußball zu spielen, auch wenn es noch so ätzend war und nicht im Streit auseinandergebrochen sind.

Aufstellung:

Bernhard

Lanti - Martin Pi. - Flo

Huber - Zlatko - Benny E. - Benni K.

Zoran

Michi - Yavuz

__________________________________________________________________________

Saison 2013/14

16.03.14  SV Am Hart III : SV Istiklal III 0:2

Das erste Heimspiel 2014 bestritten wir auf  roter Erde gegen den Lokalrivalen von Istiklal. Nachdem wir das Hinspiel mit 8:2 verloren hatten und unsere Personalsituation mal wieder sehr dürftig war, malten wir uns keine allzu großen Chancen aus.
Als dann am Spieltag noch weitere Spielerabsagen dazu kamen, dachten wir kurzfristig, wir müssten zu zehnt auflaufen. Aber Zoran und Olli kamen gerade rechtzeitig zum Anpfiff doch noch spontan zum Platz und wir konnten zwar mit 11 Mann, aber mit einer nie dagewesenen Aufstellung beginnen.

Das "Fußballspiel", dass sich nach dem Anpfiff entwickelte, war eigentlich keines. Aufgrund der Sturmböen war der Ball auf der eh schon schlecht zu bespielenden roten Erde quasi nicht kontrollierbar und die meisten Aktionen waren Zufallsprodukte. Da wir in der ersten Hälfte mit dem Wind spielten, konnten wir den Ball öfter mal vor das Tor der Türken bringen. Allerdings ohne nennenswerten Erfolg. Die meisten langen Bälle waren zu weit geschlagen und wurden vom Wind ins Aus getragen. Einzig ein Freistoß von Olli war wirklich gefährlich für den Gästetorhüter.
Leider war der Wind auch in der Abwehr nicht unser Freund und so verschätzte Flo eine Hereingabe (der Ball wechselte plötzlich die Richtung) und so konnte der Gästestürmer alleinstehend vor Bernhard einnetzen.

In der zweiten Hälfte - diesmal gegen den Wind - kamen wir kaum noch aus unserer eigenen Hälfte. Zwar hatte Istiklal auch keine großartigen Tormöglichkeiten (nur einmal lief Bernhard gut aus dem Tor und klaute dem heraneilendem Stürmer den Ball) aber an Entlastungsangriffe unsererseits war auch kaum zu denken.
Das 0:2 fiel dann nach einer unfairen Aktion der Gäste. Olli verletzte sich in einem Zweikampf und lag mit Schmerzen am Boden. Statt den Ball, wie man das tut, ins Aus zu spielen, umkurvte der Gegner den Verletzten und spielte weiter. Das aus diesem Angriff resultierende Tor rief auf unserer  Seite kopfschütteln hervor, vor allem, weil unsere Gäste keinen unserer Körperkontakte ausliesen, um sich weit über die Maße über grobes Foulspiel zu beschweren. Da sollte mal jemand erstmal vor der eigenen Tür kehren!
Ob die Niederlage nun 0:1 oder 0:2 ausgeht ist aber am Ende fast egal. Eine letzte Möglichkeit in den Schlussminuten hatten wir zwar noch, als Olli einen kopfball nicht richtig platzieren konnte, aber die Niederlage war aufgrund der Kräfteverhältnisse absolut gerechtfertigt.
Am Ende waren alle froh über den Schlusspfiff. Bei solchen Wetterverhältnissen zu spielen macht einfach keinen Spaß.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Benny E. - Yavuz
Michi - Zlatko - Martin Pa. - Martin S.
Zoran
Tommy - Markus

Auswechselspieler:
Olli

 

08.03.14  SV Untermenzing III : SV Am Hart III 1:4

Den Auftakt zum Pflichspieljahr 2014 hatten wir schon am Samstag, den 8.3. beim Auswärtsspiel gegen Untermenzing. Wir wollten unbedingt mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr starten, um Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben zu bekommen.

In der ersten Viertelstunde des Spiels zeigten wir eine der wohl besten Leistungen der aktuellen Spielzeit. Wir liesen Ball und Gegner laufen, verlagerten das Spiel immer wieder von die eine auf die andere Seite und kamen auch zu einigen guten Tormöglichkeiten die jedoch erstmal alle ungenutzt blieben. Als dann Benni K. nach eine Vorarbeit von Benny E. den Ball im Tor versenken konnte, hätte uns das eigentlich noch mehr Sicherheit geben sollen. Stattdessen wurden wir unkonzentrierter und gaben das Spiel dadurch unnötigerweise kurzzeitig aus der Hand. Das Gegentor der Gastgeber, ein Freistoß, der sich von halblinker Seite über Bernhard ins rechte obere Eck senkte, war dennoch glücklich.

Mit dem Halbzeitstand von 1:1 gaben wir uns natürlich nicht zufrieden. Erstmal mussten wir uns jedoch hochmotivierten Menzingern gegenüberstellen, die in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit durch viel Laufarbeit Druck aufbauen wollten. Diese Drangphase überstanden wir allerdings unbeschadet und nach einer Stunde konnte Benny E. an seinen Geburtstag den Ball  durch einem Freistoß zum verdienten 2:1 im Tor unterbringen. Als nur wenige Minuten später Yavuz das 3:1 erzielte war das Spiel eigentlich gelaufen. Ein unnötiger Elfmeterpfiff gegen uns hätte das Spiel nochmal spannend machen können, aber Bernhard zeigte keine Nerven und konnte den sehr mittig platzierten Schuss nach vorne weg fausten, so das der alte Abstand erhalten blieb.
Den Schlusspunkt setzte dann Michi mit einem Foulelfmeter, nachdem Benni K. nach schöner Einzelleistung unfair  an einem Abschluss gehindert wurde.

Das Endergebnis geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Wir hätten eher noch mehr Tore schießen müssen. Genügend hochprozentige Chancen gab es in beiden Halbzeiten.

Am Ende noch ein oder mehrere Wort zum Schiedsrichter und dem Verhalten der Untermenzinger ihm gegenüber.
Dominikus Reischl war geschätzte 14 Jahre alt und hat seine Sache wirklich nicht schlecht gemacht. Wenn ich mir überlege, was wir schon für "Pfeiffen" auf dem Platz hatten (Alkoholfahne, Adiletten, Choleriker, Mittelkreisspaziergänger) und wie wir Spieler manchmal mit den Schiedsrichtern umgehen, dann muss man echt froh sein, dass es überhaupt noch Jungs gibt, die sich das antun. Ohne Schiedsrichter gäbe es für uns keine Möglichkeit mehr zu kicken ... .

Umso trauriger, dass es unser Gegner heute aus Frustration nötig hatte, sich immer wieder abfällig über das Alter des Schiedsrichters und dessen Leistung auszulassen.
KEIN Schiri in der C-Klasse pfeifft fehlerlos. Auch wir waren nicht mit allen Entscheidungen am Samstag einverstanden, das ist normal. Warum man sich bei vielleicht hoffnungsvollem Nachwuchs nicht ein wenig mehr zurückhalten kann bleibt mir ein Rätsel.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Martin Pie.
Yavuz - Benny E. - Benni K. - Tommy
Martin Pa.
Markus S. - Michi

Auswechselspieler:
Martin Sch., Markus H.

 

03.11.13 Olympia Moosach II : SV Am Hart III 2:0

Nach drei Niederlagen in Folge wollten wir heute gegen den Tabellennachbarn Olympia Moosach endlich wieder in die Erfolgsspur zurück kommen. Schon das zweite Mal in dieser Saison wann waren dafür 16 Spieler zum Platz an der Saarlouiserstraße gekommen, sodaß der angeschlagene Christoph schonmal vorneweg auf einen Einsatz verzichtete und trotzdem klar war, dass ein Spieler nicht spielen können wird.

Der Platz der Moosacher war gewohnt schlecht. Kartoffeln anbauen wäre hier wohl besser möglich als Fußball spielen, aber da beide ja Mannschaften die gleichen Verhältnisse vorfanden ist es auch für beide gleich unangenehm.

Die erste Halbzeit verlief weitestgehend Ereignislos. Die Gastgeber spielten mit ihren technisch starken Spielern vor allem über Außen immer wieder gefährlich nach vorne und auch wir hatten einige Möglichkeiten die aber allesamt ungenützt blieben. Im großen und ganzen war es aber eine Dreckschlacht der die Bodenverhältnisse deutlich anzusehen war.

In der zweiten Halbzeit ging es erstmal ähnlich weiter. Nach ca. 55 Minuten entschied der Schiedsrichter das Spiel dann, indem er eine mehr als eindeutige Abseitsposition nicht erkannte und somit die Moosacher frei vor Bernhard stehend zum 1:0 einschieben konnten. Selbst die Bank der Moosacher musste wegen dieser Entscheidung schmunzeln ... .
Im Anschluss versuchten wir dann nochmal weiter nach vorne zu spielen, jedoch ohne das Spiel entscheidend in die Hälfte der Gegner verlegen zu können. Auch nachdem die Moosacher  nach einer Roten Karte wegen einer Tätigkeit an Zoran nur noch mit 10 Mann am Platz standen taten wir uns schwer ordentlich nach vorne zu spielen.
Da wir irgendwann dann immer mehr aufmachen mussten konnte Moosach immer wieder kontern und so viel, wiederum aus leicht abseitsverdächtiger Position, dann nach ca. 75 Minuten das Spielentscheidende 2:0.

Markus H. konnte kurz vor Schluss dann noch einen Schuss an den Pfosten setzen, ansonsten passierte aber leider nicht mehr viel und so mussten wir die jetzt schon 4. Pleite in Folge hinnehmen.
ABER man hat gemerkt, dass das Mannschaftsgefüge noch intakt ist. Natürlich war keiner zufrieden mit dem Ergebnis, aber Streitereien und gegenseitige Schuldzuweisungen blieben diesmal aus und stattdessen kämpften wir bis zum Schluss mit unseren Mitteln gemeinsam gegen die Niederlage.
Egal, wie es dann am Ende ausgeht. SO stellt man sich einen Mannschaftssport vor!

Kommenden Sonntag haben wir dann beim direkten Rückspiel gegen Olympia Moosach die Chance auf die Revanche.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Martin Pi.
Tommy - Zlatko - Benny E. - Martin Pa.
Zoran
Michi - Markus S.

Auswechselspieler:
Oli - Yavuz - Markus H. - Martin S.

 

20.10.13 SV Am Hart III : SC München 50  1:5

Nach so einem Spiel hat man keine große Lust besonders viel zu schreiben - auch wenn es gerade jetzt angebracht wäre, mal etwas genauer hin zu schauen.

Das 0:1 fällt durch einen unglücklichen Elfmeter, denn man geben kann aber nicht muss. Vor dem Konter zum 0:2 lassen wir die Defensivarbeit Defensivarbeit sein und versuchen mit 7 Mann zu stürmen. Wenn aber wie in der F-Jugend alle nur hinter dem Ball herlaufen, dann kann das nichts werden. Auch nicht in der C-Klasse.

Das Schlimme war aber, dass wir danach als Mannschaft auseinandergefallen sind. Es sind Sachen passiert und Worte gefallen, die nicht in Ordnung sind und über die noch zu sprechen sein wird.

Unser Tor durch Oli war nur eine kleine Ergebniskosmetik. Das 1:5 Endergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung - da Fußball ein Mannschaftssport ist hatten wir nichts besseres verdient.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus S. - Benni E.
Martin F. - Martin Pa. - Zlatko - Benni K.
Michi
Oli - Markus S.

Auswechselspieler:
Tommy, Zoran, Martin S.

 

13.10.13 NK Dinamo München : SV Am Hart III 5:1

Dieses Spiel hatte einige erschreckende Parallelen zum Hinspiel der vergangenen Saison.
Wieder einmal konnten wir nur mit Müh und Not 12 Spieler auftreiben, die bei weitem nicht alle Fit waren.
Wieder einmal machte uns das überharte Einsteigen der Gegner sehr zu schaffen.
Wieder einmal stand ein Schiedsrichter auf dem Platz, der das Geschehen nicht im Griff hatte.

Vor allem aber hatten wir einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die vorigen Punkte hin oder her.

Schon in der ersten Halbzeit zeigte sich, dass wir dem körperbetonten Spiel der Heimmannschaft kaum etwas entgegen setzen konnten. Unser 1:0 durch Martin F. war demnach auch sehr glücklich. Der Ausgleich war dann für uns umso ärgerlicher. Nicht, weil er nicht verdient gewesen wäre (was er nicht war), sondern, weil der Ball nach einer Ecke nur leicht abgefälscht wurde und von Bernhards Beinen direkt ins Tor trudelte. Das 1:1 zur Pause war also sowohl unglücklich als auch schmeichelhaft.
Die zweite Hälfte ging ähnlich weiter. Wir konnten uns kaum merklich in Szene setzen und Dinamo versuchte sein Glück mit langen Bällen die dank unserer gut funktionierenden Abseitsfalle oft nichts einbrachten.
Das 1:2 und 1:3 waren dann wiederum sehr ärgerliche Tore. Der Spielertrainer unserer Gegner wechelte sich 2x nur für einen Freistoß ein und konnte beide male aus halblinker Position (einmal aus ca. 35 Meter, einmal aus 30 Meter Entfernung) direkt verwandeln.
Danach ging bei uns gar nichts mehr. Die beiden letzten Tore zum 1:5 Endstand erfolgten, nachdem wir kaum noch Gegenwehr erbrachten. Dafür gab es aber auch einen Grund:


Nun muss ich noch einmal sagen, dass die Niederlage verdient und nur uns selbst zuzuschreiben war.
ABER: Ein Schiedsrichter ist dafür da, Regeln einzuhalten und Spieler zu schützen. Wenn dieser aber nur eingreift, wenn man seine Entscheidungen in Frage stellt und in diesen Fällen auch schnell Gelb zückt, andererseits aber ein Spieler in 5 Minuten 3x hart einsteigen darf und jedesmal eine "letzte Chance" bekommt, dann ist es eine MITSCHULD des Schiedsrichters, wenn aufgrund des harten und nie wirklich geahndeten Einsteigens der Kroaten, unsere Spieler verletzt vom Platz gehen. In diesem Falle traf es Andi mit einem Schlüsselbeinbruch - der verhindert hätte werden können. 

Die letzten Minuten hatten wir einfach nur Angst um unsere Gesundheit. Wie auch schon im letzten Jahr gegen den selben Gegner, als wir 10 Tore fingen, da wir nicht mehr wirklich in Zweikämpfe gehen wollten.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Benni E.
Markus H. - Zlatko - Andi - Martin F.
Martin Pa.
Michi - Yavuz

Auswechselspieler:
Martin S.

 

06.10.13 SV Am Hart III : SF Harteck III 3:5

Leider leben wir nicht im Konjunktiv. Ansonsten könnte man sich jetzt fragen ...

... Was wäre, wenn wir "dank" Wiesn und diversen Verletzungen mehr als 6 richtig fitte Spieler auf den Platz gebracht hätten?

... Was wäre, wenn Harteck 2 nicht spielfrei gehabt und somit einige B-Klasse Spieler unseren Gegner verstärkt hätten?

... Was wäre, wenn der BFV endlich verhindern würde, dass Spieler (in diesem Fall der Torwart) um 10:45 Uhr bei FC Musterstadt 1 halten und danach direkt im Anschluss auf dem Feld bleiben um bei FC Musterstadt 3 im Tor zu stehen?

Es ist aber nunmal so wie es ist und so müssen wir uns nach der schlechtesten Saisonleistung der harten Wahrheit stellen, dass es an diesem Tag gegen diese Harteckler nicht gereicht hat.

Beim Halbzeitstand von 0:3 möchte man denken, wir wären in der ersten Hälfte die schlechtere Mannschaft gewesen. Das Harteck genau 3 1/2 Torschüsse hatte während wir das Spiel machten und nur am eigenen Unvermögen oder dem starken Keeper (siehe oben) der Gäste scheiterten bleibt am Ende egal. Das Ergebnis zählt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter. Wir spielten nach vorne, Harteck machte das Tor. Erst nach 60 Minuten konnte Michi nach einer Ecke von Oli den Ball mit dem Knie, eher unabsichtlich aber immerhin, zum 1:4 Anschlusstreffer versenken. Da kurze Zeit später Benni K. zum 2:4 traf keimte nochmal kurz Hoffnung auf, doch als wir das 3:5 kassierten war auch diese dahin.

Der Schlusspunkt zum 3:5 durch Oli war nur noch Ergebniskorrektur.

Mit so einer Leistung, sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive, reicht es nicht mal fürs obere Tabellendrittel in der C-Klasse.
Wir müssen nun endlich wieder aufwachen und Fußball als das annehmen was es ist: Ein Lauf- und Kampfspiel.

Aufstellung:
Bernhard
Christoph - Markus N. - Benni K.
Yavuz - Zlatko - Martin F. - Michi
Zoran
Markus - Oli

Auswechselspieler:
Markus H. - Martin S.

 

29.09.13 SV Am Hart III : FC Pontos II 2:1

Der Sonntag nach unserem traditionellen Wiesnbesuch am mittleren Wiesn-Wochenende ist erfahrungsgemäß nicht unbedingt unser stärkster Spieltag. Trotzdem rechneten wir uns gegen den Punktlosen Tabellenletzten Pontos 3 Punkte aus um die Tabellenführung weiter auszubauen.

Leider begannen wir das Spiel alles andere als gut. Viel zu wenig Laufbereitschaft und oftmalige Konzentrationsschwäche taten ihriges dazu, das wir die in der Devensive gut stehenden Griechen nie wirklich gefährlich überwinden konnten. Trotzdem waren wir klar Herr des Spiels und das Spiel fand meist in der Hälfte der Gäste statt.
Wie es dazu kam, dass wir plötzlich 0:1 zurück lagen weis wohl niemand so richtig. ein Konter der griechen konnte nicht richtig geklärt werden und so stand auf ein mal ein Stürmer mit Ball alleine vor Bernhard und verwandelte mit dem bis dahin ersten Torschuss.
Im direkten Anschluss waren wir etwas nervös und so lief kurze Zeit später, nach sehr abseitsverdächtigem Anspiel, wieder ein Spieler alleine auf Bernhatd zu. Dieser reagierte aber souverän und so konnte das Ergebnis gehalten werden.
Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. All unsere Möglichkeiten verliefen spätestens im Strafraum im Sand.

Zur zweiten Hälfte wollten wir sofort mit viel Druck antworten. Das taten wir auch. Pontos konnte sich bis auf 2 oder 3 Kontersituationen nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien, wollte dies aber auch nicht. Mit 8 Mann standen sie sehr tief gestaffelt und liesen uns kaum Platz mal einen vernünftigen Angriff zu starten. Trotzdem kamen wir dem Tor immer näher, aber da die Zeit auch immer weiter voranschritt und die Schwarz-Weißen Gäste ihr übriges dazu taten die Uhr runter laufen zu lassen wurde es langsam eng.

Erst in der 84. Minute konnte Oli eine von Markus S. getretene Ecke zum mehr als verdienten Ausgleich verwerten. Mal wieder eine Standartsituation. Diese werden anscheinend in dieser Saison zu einer unserer stärksten Waffen.

Jetzt warfen wir nochmal alles nach vorne. Die Mauertacktik der Griechen, die anscheinend auch mit einem Punkt zufrieden waren, wurde nur durch eine Gelb-Rote Karte etwas geschwächt. Im Sekundentakt traten wir nun den Ball aus alles Situationen vor das Tor wo wir aber immer noch einen Schritt zu spät kamen.

In der Nachspielzeit, die berechtigterweise recht lang verlief. Führte dann Tommy einen Einwurf auf der rechten Seite schnell auf Oli aus, der viel Platz hatte und bis zur Grundlinie durchlaufen konnte von wo er einen Pass in die Mitte trat, wo Michi stand und zur Entscheidung einnetzte.

Im Anschluss wurde nur noch eine halbe Minute angepfiffen, dann war der harte Arbeitssieg geschafft. Grundsätzlich war das späte Tor natürlich glücklich, aber verdient hatten wir es alle mal, da sich Pontos bis auf wenige Ausnahmen wirklich nur darauf konzentrierte, das Ergebnis zu halten.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Benny E.
Tommy - Zlatko - Michi - Yavuz
Zoran
Oli - Markus S.

Auswechselspieler:
Benni K., Markus H., Martin S.

 

22.09.13 SV Türkspor Allach II : SV Am Hart III 0:8

An diesem Sonntag dürften wir bei perfektem Fußballwetter nach Obermenzing reisen, wo unser Gegner Türkspor Allach seine Heimspiele austrägt.

Die erste Halbzeit spielten wir schlecht und konnten nur dank zwei Torwartfehler durch Martin F.  in Führung gehen. Das dritte Tor in der ersten Hälfte erziehlte Zoran per Freistoß.

Die zweite Hälfte lief dann besser für uns und wir konnten das Ergebnis durch weitere Tore von Zoran (nochmal 3), Markus S. und Michi auf 8:0 hochschrauben.

Der Schiedsrichter zeigte auf beiden Seiten in vielen Fällen eine sehr eigenwillige Regelauslegung. Vor allem das mit dem Abseits soll ihm doch bitte nochmal jemand erklären.
Aber: Die Fehlentscheidungen waren wie gesagt auf beiden Seiten.

Umso unverständlicher ist das Gebaren der Allacher.
Nachdem sie schon in der 40. Minute einen Spieler mit einer Gelb-Roten Karte wegen Meckern (erstes Gelb war wegen Foulspiel) verloren hatten rissen sie sich nicht zusammen, sondern wurden im Gegenteil immer unerträglicher.
Sie beschimpften uns und den Schiedsrichter teilweise aufs übelste ("A***loch, H***söhne, um nur zwei zu nennen), drohten uns Schläge an ("Dir brech ich alle Zähne") und warfen uns und dem Schiedsrichter Rassismus vor, weil dieser angeblich nur gegen sie pfiff, weil sie Türken sind.
Auf die Idee, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren, sollten sie möglichst schnell mal kommen. Solche Verhaltensweisen haben im BFV nichts verloren .

Eigentlich können sich die Gastgeber beim Schiedsrichter sogar bedanken, dass sie so lange zu zehnt spielen durften, denn die zweite Gelb-Rote Karte in der 85 Minute (Wegen Meckern/Schimpfen) war mehr als überfällig.

Einen schönen Fußballsonntag stellt man sich anders vor. Das Ergebnis ist natürlich gut und auch die drei Punkte nehmen wir gerne mit, aber ansonsten sollte man dieses Match besser bald vergessen.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Benny E.
Tommy - Martin F. - Zlatko - Yavuz
Zoran
Markus S. - Michi

Auswechselspieler:
Martin S., Markus H.

 

19.09.13 SV Am Hart III : DJK München 1954 II 5:2

Zum Nachholspiel gegen DJK München 54 II luden wir am Donnerstag, den 19.9., an unseren heimischen Kunstraßen. Zum normalen Training sind selten mehr als 14 Spieler anwesend, zum Spiel kamen gleich 16 Mann, sodaß wir mit 5 Auswechselspielern überbesetzt waren. Gleich mal vorne weg einen großen Dank an Markus Huber und Benjamin Köbele, dass sie sich ohne zu murren in ihre Reservistenrolle fügten. Das nächste mal triffts andere.

Vor dem Spiel war klar, dass wir bei einem Sieg vorübergehend die Tabellenspitze erklimmen konnten. Entsprechend motiviert waren wir. Gleich zu Beginn des Spiels gingen wir voll konzentriert zu Werke, ließen den Gästen kaum Spielraum und liesen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Schon nach 6 Minuten konnten wir unsere klare Überlegenheit durch das 1:0 durch Zoran krönen. Nach dem Treffer ließen wir etwas nach und die DJK´ler kamen besser ins Spiel, ohne jedoch großartig gefährlich zu werden.
Leider musste Bernhard trotzdem nach 17 Minuten den Ball aus dem Netz holen, nachdem wir einen Ball nicht gut klären konnten und die Gäste ihre bis dahin erste Chance gleich verwerteten.
Von nun an waren wir wieder fokusierter und konnten so durch zwei schön herausgespielte Tore von Oli mit 3:1 in Führung gehen.
Das Spiel war in unseren Händen und wir waren mit den Gedanken schon in der Pause, als ein Freistoß von unserer Mauer unglücklich und unhaltbar ins rechte untere Eck rollte. Mit dem nun weniger komfortablen Vorsprung gingen wir also in die Halbzeitpause.


Ziel für die zweie Hälfte war es, weiterhin gut zu stehen und möglichst bald nachzulegen, um die Motivation der zusammengewürfelten 54er (mehr als die Hälfte war von der Ersten, die kannten sich nicht mal alle beim Namen) endgültig zu brechen.
Wir spielten aufmerksam weiter und konnten wiederum recht schnell ein Tor erziehlen. In der 51. Minute war es wiederum Oli der auf 4:2 erhöte. In der Folgezeit wurde das Spiel etwas unruhig, da unser Gegner sich immer häufiger unzufrieden zeigte und dies am Schiri aber auch an unseren Spielern auslassen wollte. Der Refree hatte das Spiel aber gut im Griff und so verliefen die Pöbeleien im Sand.
In der 73. Minute machte Yavuz dann nach Hereingabe von Tommy mit dem 5:2 alles klar. Es gab noch Strafraumszenen auf beiden Seiten die jedoch Ergebnislos verliefen.

Nach diesem Sieg stehen wir nun in der Tabelle sehr gut da. Wenn wir die kommenden Spiele weiter so konzentrerit und engagiert angehen, dann werden wir beim Aufstieg ein Wörtchen mitzureden haben.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Benni E.
Tommy - Martin F. - Zlatko - Martin Pa.
Zoran
Oli - Michi

Auswechselspieler:
Markus S., Yavuz, Martin S. (+ Markus H. und Benni K.)

 

15.09.13 SV Am Hart III : SV Untermenzing III 8:3

Der heutige Gegner Untermenzing steht zwar seit Jahren in der Tabelle immer relativ weit hinter uns, wir tun uns aber trotzdem immer schwer gegen dieses Team.

Auch heute haben wir uns zu Beginn nicht leicht getan, auch wenn das Endergebnis etwas anderes vermuten lässt, denn wir waren durch Urlaub und Verletzungen wieder etwas dezimiert, sodaß wir sogar Stefan Grütner aus der Versenkung holen mussten. Hoffentlich wird sich dieses Problem in den nächsten Wochen egalisieren.

Das Spiel begannen wir gut. Untermenzing hatte in der ersten Hälfte kaum einen Torschuss, wohingegen wir mehrmals, leider ohne Fortune, vor dem Tor zum Abschluss kamen. Ohne unserer, in dieser Saison leider übliche, Abschlussschwäche, hätten wir schon in der ersten Hälfte mehrere Tore machen müssen. So aber konnte nur Oli den Ball nach einem Freistoß von der Seite über die Linie drücken.

Mit dem Stand von 1:0 ging es in die zweite Hälfte. Dort konnten wir unsere Überlegenheit endlich auch in zählbares umwandeln und gingen recht schnell durch Tore von 2x Martin Pa und 2x Michi mit 5:0 in Führung. Mit dieser komfortablen Führung schlich sich unnötigerweise der Schlendrian ein und die Gäste konnten mit zwei Toren nochmal aufholen. Benni E. und Markus N. stellten aber den alten Abstand wieder her. Die Schlusspunkte setzte Untermenzing mit einem sehenswerten Weitschuss und Martin Pa mit seinem dritten Tor zum 8:3 Endstand.


Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Benni E.
Tommy - Martin F. - Martin Pa. - Yavuz
Michi
Oli - Martin S.

Auswechselspieler:
Stefan

 

08.09.13 TSV Allach 1949 II  :  SV Am Hart III  4:4

Vor dem Warmmachen hatten wir das erste mal in dieser Saison eine normale Mannschaftsaufstellung, in der niemand auf ungewohnten Positionen spielen musste. Nachdem aber Markus N´s rücken plötzlich nicht mehr mit machte musste Michi auf die Liberoposition rücken, Martin F. zog von der Außenposition ins zentrale Mittelfeld und Tommy kam von der Bank auf seine gewohnte rechte Seite.

Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten kamen wir ganz gut ins Spiel und hatten auch einige Möglichkeiten, die aber noch nicht zwingend genug waren um sie zu verwerten.  Nach einer eigenen Ecke von der rechten Seite standen wir devensiv schlecht und die Gastgeber konnten einen schnellen Konter quasi ungehindert zum 1:0 abschließen.

Im Anschluss an das unerwartete Gegentor waren wir einige Minuten lang recht fahrig, fingen uns dann aber wieder und hatten wiederum einige gute Aktionen nach vorne. Leider konnte  einzig Tommy nach 38 Minuten einen langen Pass von Michi volley im Strafraum annehmen und mit etwas Glück über den gegnerischen Torwart zum 1:1 versenken. Das Chancenverhältnis stand zu dieser Zeit klar zu unseren Gunsten und wir hätten es eigentlich verdient gehabt, mit einer Führung in die Pause zu gehen.

Leider kommt es manchmal anders. Erst konnten wir in der 41. Min einen Angriff der Allacher nicht entscheidend klären und ein abgefälschter Weitschuss ging Bernhard zum 2:1 durch die Hosenträger, dann wurden wir in der 45. Min. fast ohne Gegenwehr ausgespielt und es stand plötzlich 3:1 gegen uns.

Fazit 1. Halbzeit: An sich gut gespielt aber schlechte Chancenauswertung und devensiv zu anfällig.

Die zweite Halbzeit verlief dann ziemlich gegensätzlich zur ersten. Wir spielten wesentlich schlechter mit vielen leichten Ballverlusten im Mittelfeld, hatten aber vorne wie hinten mehr Glück. Außerdem machte Bernhard seinen Fehler beim 2:1 durch einige gute Paraden mehr als wett. In der 52. Minute gelang Benny E. nach einer Ecke mit einem Schuss aus zweiter Reihe der Anschlusstreffer. Leider hielt dieses Ergebnis gerade mal 15 Minuten lang an. In der 69. Min. erhöte Allach wieder auf 4:2. Durch zwei Eckentore, einmal in der 73. Min durch Markus S. mit dem Kopf, einmal durch Zoran per Fuß in der 87. Min. konnten wir mit mehr Glück als Verstand den Ausgleich uns zugleich Endstand erziehlen.

Fazit 2. Halbzeit: Schwach gespielt, aber dafür messbare Erfolge.

Wenn man beide Halbzeiten sieht und die Chancen vergleicht war das Unentschieden sicherlich glücklich, wenn auch nicht komplett unverdient. Wir müssen endlich konstanter spielen, wenn wir wirklich vorne in der Tabelle mitspielen möchten.

Aufstellung:
Bernhard
Martin Pi. - Michi - Flo
Tommy - Martin F. - Benny E. - Martin Pa.
Zoran
Markus S. - Oli

Auswechselspieler:
Martin S.

 

25.08.13  FSV Harthof II : SV Am Hart III 3:3

Quasi fast ohne Mittelfeldspieler mussten wir zum ersten Auswärtsspiel der Saison beim FSV Harthof antreten. Einzig Zlato und Zoran, sowie Martin Pa., der aber eigentlich verletzt war und erstmal auf der Bank Platz nahm, waren uns geblieben. Der Rest erholte sich im Urlaub oder blieb verletzt dem Spiel fern. Um die Ausfälle zu kompensieren rückten Yavuz und Markus S. auf die Außenpositionen im Mittelfeld zurück und Martin Pi. spielte das erste mal im Mittelfeldzentrum.

Das wurde von beiden Seiten sehr fair geführt und es war trotz dem schlechten Wetter ein Spiel wie man es sich wünscht. Mit viel Kampf, Torraumszenen und auch einigen Toren.

Das Spiel wogte ohne größere Höhepunkte einige Zeit lang hin und her. Chancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Stets wurde der entscheidende Pass nicht genau genug gespielt und/oder die Verteidiger waren zur Stelle. Nach ca. 35 Minuten gab für die Gastgeber einen Freistoß in halbrechter Position, in etwa auf Höhe des Strafraums. Als der Ball hinein segelte standen plötzlich 3 Harthofler alleine vor Bernhard und konnten aus stark Abseitsverdächtiger Position zum 1:0 einköpfen. Im Anschluss an das Tor lieferte der Schiedsrichter einige größere Fehlentscheidungen auf beiden Seiten. Kaum stand ein Spieler ansatzweise alleine vor dem Tor wurde Abseits gepfiffen. Der Unmut auf beiden Seiten wuchs somit leider bis zum Halbzeitpfiff immer weiter.

Mit 1:0 ging es dann auch in die Halbzeit. Wir wussten, das Spiel stand auf Messerns Schneide und so wollten wir möglichst konzentriert weiter spielen und unsere Chancen nutzen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Das Spiel war größtenteils ausgeglichen mit diesmal aber mehreren Chancen auf beiden Seiten. Harthof erspielte sich dabei ihre Möglickeiten eher, während wir durch Konter gefährlich wurden. Nach einem dieser Konter gab es dann eine Ecke von unserer rechten Seite. Markus N. trat die Ecke zum Tor hin. Der Ball wurde von einem Harthofler Abwehrspieler für uns so glücklich abgefälscht, dass er direkt ins Tor zum Ausgleich ging.

Einige Minuten später ging Harthof wieder mit 2:1 in Führung. Diese Führung konnte Oli durch einen perfekt geschossenen Freistoß nach einem Foul an Martin Pi. recht schnell wieder ausgleichen. Wiederum einige Minuten später ging der FSV wieder mit 3:2 in Führung bevor Oli nach gutem Nachsetzen vom Torhüter im Strafraum gefoult wurde und Michi den fälligen Elfer zum 3:3 Endstand verwandelte.

In der letzten Minute wurde uns dann noch der Siegtreffer von Zoki wegen angeblichem Handspiel aberkannt. Ärgerlich war: Das Handspiel kann man geben, aber nur, wenn man 3 ähnliche Situationen der Harthofler im gesamten Spiel auch ahndet. Durch dieses aberkannte Tor und das vielleicht regelwidrige 1:0 hätten wir am Ende des Spiels durchaus als Sieger vom Platz gehen können. Aber auch so war es ein guten Spiel das am Ende mit 3:3 ein verdientes Endresultat hatte.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Markus N. - Christoph
Yavuz - Zlatko - Martin Pi. - Markus S.
Zoran
Oli - Michi

Auswechselspieler:
Martin Pa.

 

18.08.13  SV Am Hart III : Herakles SV München III  6:1

Das erste Saisonspiel am Sonntag, den 18.8, hatten wir zu Hause gegen Herakles SV  München.
Das Spiel wurde mit einiger Verspätung angepfiffen, da der vom Verband angesetzte Schiedsrichter nicht da war und somit Werner Hanke dankenswerterweise pfiff.
Anders als in den vergangenen Jahren, als wir zu Saisonbeginn oft mit Personalproblemen zu kämpfen hatten, waren dieses Jahr 14 Mann spielbereit. Ein wenig musste zwar an der Aufstellung gebastelt werden, da unsere üblichen Liberos beide nicht da waren, aber im großen und ganzen konnten wir eine super Mannschaft aufs Feld führen.
Leider taten wir uns trotzdem lange Zeit ziemlich schwer. Die erste Halbzeit spielten wir oft überhastet und man merkte uns den Mangel an Wettkämpfen in letzter Zeit deutlich an. Trotzdem konnten wir uns einige gute Chancen erspielen, die aber allesamt vergeben wurden.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand es immernoch 0:0. Leider agierten wir weiterhin oft nervös und konnten unsere Überlegenheit zu selten richtig ausspielen. Stattdessen tauchten auch die Griechen des öfteren gefährlich vor Bernhard auf. Auch wir kamen öfter mal gut vors gegnerische Tor, scheiterten aber immer noch am glänzend aufgelegten Keeper der Gäste.
Nach ca. einer Stunde Spielzeit fiel dann etwas unglücklich das 0:1 für Herakles. Zlatko hatte einen Schuss mit dem Kopf gegen die Laufrichtung von Bernhard abgefälscht.
Zum Glück konnte Zlatko quasi fast im direkten Gegenzug nach Zusammenspiel mit Zoran den Ausgleichstreffer markieren.
In der direkt darauf folgenden Trinkpause sammelten wir uns nochmal und nahmen uns vor, wieder ruhiger zu spielen und auf unsere Chance zu warten.
Die kam dann auch recht schnell. Völlig unverständlicherweise schnappte sich der Torwart der Griechen nach einem unserer Angriffe den Ball und dribbelte nach vorne. Im Mittelkreis wurde er von uns gestoppt und der Ball direkt zu Michi gepasst, der die Kugel aus ca. 25 Metern fast unbedrängt zum 2:1 versenken konnte.
Wiederum kurze Zeit später legte Zoran im Strafraum auf Michi ab und dieser schoss das 3:1.
Daraufhin hörten die Griechen komplett auf zu spielen und wir konnten in den letzten 10 Minuten durch Treffer von Markus S. und 2x Zoran auf 6:1 erhöhen.

Aufstellung:
Bernhard
Flo - Christoph - Benni K.
Tommy - Zlatko - Michi - Markus H.
Martin Pa.
Markus S. - Oli

Auswechselspieler:
Zoran, Yavuz, Martin S.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 SAISON 2012/2013:

05.05.13  SV Am Hart III : FC Pontos München II  x:0 (7:0)

Der Tag hatte so schön begonnen.Traumhaftes Fußballwetter, der Platzwart lässt uns erstmals dieses Jahr auf dem Hauptplatz spielen .... und dann stehen uns wieder nur 9 Gegner gegenüber. :(

Das Spiel plätscherte erwartungsgemäß unspannend dahin, bis beim Stand von 7:0 nach ca. 55 Minuten der zweite Spieler der Griechen verletzt aufgeben musste und das Spiel somit abgebrochen wurde. Wie "schwer" diese Verletzung wirklich war lässt sich nicht sagen. Wir wünschen den Spielern von Pontos natürlich gute Besserung!

Ein ziemliches Armutszeugnis, dass es in einigen Mannschaften wohl als normal angesehen wird, das Spieler, wenn sportlich nichts mehr erreichbar ist, einfach nicht kommen. Ob es der bessere Weg ist sich komplett vom Spielbetrieb zurück zu ziehen (so wie München 50 das seit Jahren fabriziert), mal gar nicht anzutreten, mal zweistellig zu verlieren und dann in Nachholspielen unter der Woche mit der Ersten anzutreten und selbst zweistellig zu gewinnen (wie es Istiklal dieses Jahr tut) oder eben wie Pontos noch zu versuchen ein bissl zu kicken um es dann doch zu lassen ist die Frage.

So oder so ... diese Teams sollten sich gut überlegen, ob sie sich nächste Saison nicht gleich auflösen. Auch wir hätten Sonntags besseres zu tun, als ein  quasi vorher eh schon gewonnenes Spiel anzutreten.

 

28.04.13  SV Istiklal III  :  SV Am Hart III  0:11

Das "Auswärtsspiel am heimischen Platz" gegen Istiklal bestritten wir gegen nur acht Gegner. Entsprechend unspannend war der Spielverlauf. Der Vollständigkeit halber hier aber die Torschützen: Michi Sendlinger (3), Olli Hüttner, Martin Pawlik, Martin Feilmeier (je 2), Yavuz, Zoran

Beim nächsten Spiel, wieder ein Lokalderby gegen Pontos, müssen wir mit Sicherheit wieder mehr Gas geben.

 

21.04.13  SV Am Hart III  :  NK Dinamo München   2:1

Nachdem wir gegen den Tabellenführer von Dinamo München im Hinspiel mit 4:10 unter die Räder gekommen sind versuchten wir trotzdem möglichst positiv in dieses Spiel zu gehen. Dabei war uns vor allem wichtig ...

A) dass sich keiner verletzt (das Hinspiel war auch aufgrund eines fehlenden Schiedsrichters eher eine Treibjagd auf unsere Gesundheit gewesen)

B) dass wir uns nicht mehr so abschlachten lassen und möglichst gut dagegen halten.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten unsere Bemühungen erste Ergebnisse, aber die guten Chancen durch Michi Sendlinger und Zoran konnten leider nicht genutzt werden. Der Rest der ersten Hälfte war dann wohl unsere beste Halbzeitleistung in dieser Saison. Obwohl die körperlich wieder sehr robust agierenden Gäste durch ihre starken Stürmer fast unvermeidlich auch zu einigen Möglichkeiten kamen, zogen wir diszipliniert und konzentriert unser Spiel auf. Mitte  der ersten Hälfte antizipierte (höhö) Zoran dann gut in dem er einen zu kurz getretenen Abstoß vor dem Gegner ablief und freistehend vor dem Torwart nur noch einnetzen musste. Kurz vor Ende der ersten hälfte krönte Oli Hüttner mit einem Kopfballtreffer nach Freistoß von Martin Pawlik an den langen Pfosten unsere starke Leistung in den ersten 45 Minuten.

In der Halbzeitpause namen wir uns vor hinten möglichst gut zu stehen und den sich dann bietenden Raum vorne irgendwann zu nutzen um den Sack zu zu machen.

Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr ganz so stark wie die erste, aber kämperisch war auch diese top. Jeder kämpfte für seinen Mitspieler und es war deutlich zu sehen, dass wir diesen Sieg unbedingt wollten. Dinamo kam zwar noch zu einigen Möglichkeiten, konzentrierte sich aber immer mehr darauf, die Leistungen des Schiedsrichters zu kritisieren als sich auf ihre eigene Stärke zu fokusieren.

Leider konnten wir den freien Raum zwar zu einigen sehr guten Chancen, aber diese dann nicht zu Toren nutzen, sodass es nach einem Freistoßtreffer der Gäste in der Schlussviertelstunde nochmal knapp wurde. Unser Kampfgeist setzte sich aber bis zum Ende durch und wir konnten einen etwas überraschenden, aber durchaus verdienten 2:1 Sieg feiern.

 

13.04.13  SV Untermenzing III : SV Am Hart III  0:3

Endlich mal wieder richtig schönes Wetter an einem Spieltag. Endlich auch mal wieder auf echtem Grün spielen und nicht auf künstlichem Grün oder Sand. Und dann auch noch auf dem Hauptplatz. Leider war der Platz aber nur sehr wohlwollend als "gut bespielbar" zu bewerten, da der Boden viel zu weich war, um vernünftig drauf laufen zu können, aber dennoch schön, mal wieder grätschen zu können, ohne danach wochenlang den Schorf am Knie zu haben.

Beim Spiel gegen den Tabellenletzten Untermenzing wollten wir natürlich 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Leider machten wir uns aber das Leben selbst schwerer als nötig.

Die erste Halbzeit war einfach nur schlecht. Wir kamen kaum ins Spiel, liesen den Ball nicht laufen und verhalfen den schnellen untermenzinger Stürmern durch Unachtsamkeiten auch die ein oder andere Chance. Trotzdem merkte man auch, warum Untermenzing so weit unten in der Tabelle steht. Trotz unserem schwachen Spiel konnten sie das Spiel nicht an sich reissen und so plätscherte die erste Halbzeit so vor sich hin. Einzig erwähnenswerte Szene war unser 1:0. "Eine schmeichelhafte Eckenentscheidung, Ecke Feili, Tor Olli Hüttner." Recht viel mehr hätte man zur ersten Hälfte eigentlich nicht sagen müssen.

In der zweiten Halbzeit rissen wir uns dann etwas am Riemen. Es wurden immer mehr gute Chancen herausgespielt und die Gastgeber hatten kaum noch gute Szenen nach vorne. Einzig unsere Chancenverwertung gab noch Anlass zur Kritik. Mehrmals wurde, teilweise freistehend vor dem Tor, kläglich vergeben. Erst gegen Mitte der Hälfte schoss Michi Sendlinger den Ball von der Strafraumkante beherzt zum 2:0 ins lange Kreuzeck. Den Schlusspunkt markierte dann Martin Feilmeier souverän freistehend vor dem Torwart, nachdem ihm Michi den Ball in den Strafraum durchgesteckt hatte.

Ein sicherlich verdienter Sieg. Mit dieser Leistung gewinnen wir gegen andere Gegner jedoch keinen Blumentopf.

 

07.04.13  SV Am Hart III : SV Italia München III  3:3

Es war mal wieder ein kalter und rot erdiger Sonntag, an dem wir versuchten gegen den SV Italia drei Punkte einzufahren. Dieser Gegner bereitete uns in der Vergangenheit immer Schwierigkeiten und wir konnten dieses Mal immerhin einen Punkt daheim behalten.
Zu Beginn des Spiels spielten wir relativ defensiv und versuchten dem Gegner möglichst wenig Räume zum Kombinieren zu bieten. Die Ballkontrolle auf der roten Erde stellte besonders unsere Abwehr immer wieder vor Herausforderungen und so war es nicht verwunderlich, dass das 0:1 durch einen Sonntagsschuss fiel, der sich hinter unserem heutigen Keeper Yavuz in die Maschen senkte. Man kann sagen, dass dieser Rückstand für uns ein Weckruf war und wir von da an begannen schön zu kombinieren und immer wieder gefährlich vor dem Tor des Gegners auftauchten. So kam es auch, dass nach einer Flanke aus dem Mittelfeld, Olli mit dem Kopf zu Martin Pawlik verlängerte und dieser gekonnt zum 1:1 einnetzte. Nach dem Ausgleich spielten wir gekonnt unser Spiel und darum war es umso ärgerlicher, als wir durch eine Flanke und einen schönen Kopfball kurz vor der Pause noch das 1:2 kassierten. Wie wir jedoch schon öfter in dieser Saison bewiesen haben, kamen wir alle als Stehaufmännchen aus der Kabine und kontrollierten sofort das Spielgeschehen. Nach einer Ecke und einem Gewusel im 16er war es dann Markus Sendlinger welcher den Ball zum 2:2 über die Linie drücken konnte. Ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch eine Mannschaft auf diesem Platz und das war der SV Am Hart 3. Nach zahlreichen nicht genutzten Tormöglichkeiten war es dann Zoran, welcher in der 70 Minute mit all seiner Routine und 10 Übersteigern am Torwart vorbei zum 3:2 einschieben konnte. Die 3 Punkte lagen in der Luft und wir hatten den Gegner bis zur 85 Minute im Griff, als nach einer Flanke Markus Huber der Ball in der Drehung unglücklich gegen die Hand sprang und der Schiedsrichter zum Entsetzen aller auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diesen verwandelte Italia dezent mit einem Lupfer und es stand 3:3.
Wir rannten noch ein paar Mal auf das gegnerische Tor zu, konnten jedoch nicht mehr den Ball versenken. Somit blieb es bei einem Punkt, welcher natürlich in Ordnung geht, vom Verlauf der zweiten Halbzeit jedoch nicht unsere kämpferische Leistung wiederspiegelt.

 

17.03.13  SV Am Hart III : SV Olympia Moosach II  3:2

Nachdem wir beim letzten Auswärtsspiel in Aubing eine ordentliche Vorstellung abgeliefert hatten, wollten wir das gegen den heutigen Gegner Olympia Moosach wiederholen.
Auf der heimischen roten Erde begannen wir gegen den direkten Tabellennachbarn zwar top motiviert, jedoch in den ersten Minuten sehr hektisch und mit vielen Ballverlusten im Mittelfeld. So konnten wir es dem Gegner ermöglichen immer wieder gefährlich vor unser Tor zu kommen. Folglich kam es dann in der 30 Minute zum 1:0 für den Gegner nachdem der Ball nach einer Einzelaktion unglücklich vom Pfosten absprang und der Stürmer nur noch einschieben musste. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir bis auf ein paar kleine Vorstöße nichts entgegen zu setzen. Doch plötzlich ging ein Ruck durch das Team und nach einer Nagl Ecke konnte Olli den Ball mit dem Knie am Torwart vorbei zum 1:1 über die Linie drücken. Kurz vor der Pause kamen wir besser ins Spiel und nach einem Foul an Zoran im 16er konnte Feili souverän das 2:1 per Elfmeter erzielen. In der Pause hatten wir uns vorgenommen den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen und bald möglich ein weiteres Tor zu erzielen. Wir gingen konsequent in die Zweikämpfe und hatten eine deutliche Feldüberlegenheit. In der 60 Minute konnte Markus Sendlinger die Abwehr der Gäste durchbrechen und scharf in die Mitte spielen, wo Olli den Ball zum 3:1 in die Maschen wuchtete. Trotzdem gaben die Gäste nicht auf und konnten nach einer sehr Abseits verdächtigen Position den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Bis zum Ende der Partie hätten wir durch einen Pfostentreffer von Zoran und eine Situation von Martin Pawlik das Ergebnis noch ausbauen können. Letztendlich konnten wir einen wichtigen Heimsieg einfahren, welcher wieder einmal die tolle Moral unserer Mannschaft gezeigt hat.

 

09.03.13  SV Aubing III : SV Am Hart III  2:1

Unter absolut ungünstigen Vorbedingungen mussten wir am Samstag unser erstes Spiel im Jahr 2013 bestreiten. Zum einen konnten wir nur 3x trainieren, davon nur 1x mit Ball, zum anderen waren insgesamt 8 Spieler verletzt oder anderweitig verhindert, so dass wir eine absolute Notelf gegen den Aufstiegsaspiranten aus dem Münchner Westen aufbieten mussten: Yavuz und Michi, eigentlich beide Stürmer, mussten als Verteidiger bzw. Libero ran und Markus S., ebenso Stürmer, im defensiven Mittelfeld.

Wir nahmen uns vor trotzdem alles zu geben und den Aubingern möglichst viel Kampfgeist entgegen zu setzen.

In der ersten Halbzeit funktionierte das eigentlich ganz gut. Aubing hatte aus dem Spiel raus keine wirkliche Torchance und auf unserer Seite konnte Olli zwei Schüsse nur knapp nicht im Tor unterbringen. Trotzdem stand es zur Halbzeit 2:0 gegen uns. Ein Tor fiel durch einen etwas schmeichelhaften Elfmeter, das andere kurz vor Pausenpfiff durch einen verlegenheits-Sonntagsschuss.

Wir konnten in der Halbzeitpause an sich stolz auf unsere Leistung sein. Daher wollten wir erstmal so weiter spielen um im Verlauf der zweiten Hälfte dann etwas offensiver zu werden.

Diese offensivere Aufstellung hatte zwei Konsequenzen. Zum einen kamen wir öfter in die Nähe des gegnerischen Strafraums, zum anderen konnten aber auch die Aubinger vemehrt gefährlich vor unserem Tor auftauchen. Ihre guten Chancen konnten sie jedoch nicht verwerten und so wurde es nach unserem Anschlusstreffer durch Michi (Volleyschuss nach einem Feili-Freistoß aus dem Halbfeld) noch einmal spannend. Leider wurde unsere Leidenschaft jedoch nicht mehr belohnt.

Von den Spielanteilen her geht diese Niederlage zwar in Ordnung, da die Tore aber jeweils nicht wirklich rausgespielt wurden wäre mit etwas Glück vielleicht auch mehr drinn gewesen.

 

25.11.12  SV Türkspor Allach II : SV Am Hart III 0:4

Das letzte Spiel im Jahr 2012 bestritten wir an der Prof. Eichmann Straße gegen Türkspor Allach II. Obwohl deren erste spielfrei hatte erwarteten wir uns gegen den Tabellenvorletzten zum Abschluss des Jahres noch einmal drei Punkte um positiv in die Winterpause gehen zu können.

Das Spiel begann auf beiden Seiten zerfahren und es konnten kaum gute Torchancen herausgespielt werden. Die spielstarken Stürmer der Allacher hielten unsere Abwehr lange Zeit auf Trab und unsere Stürmer hatten an der konsequenten Manndeckung zu knabbern. Nach einiger Zeit aber konte sich Markus S. schön im Strafraum durchsetzen und legte den Ball zurück auf Martin Pawlik der aus 8 Metern den Ball im Tor versenkte.

Durch das Tor bekamen wir leider nicht unbedingt mehr Sicherheit. Bälle gingen zu schnell verloren und in der Rückwärtsbewegung waren wir hin und wieder zu leicht auszurechnen. Trotzdem konnten wir mit dieser Fürung in die Halbzeitpause gehen.

Direkt nach der Pause konnten wir dann mit einem Doppelpack die Sache klar machen. Erst steckt Markus S. auf Martin Pawlik durch der den Ball im langen Eck versenkte, dann erkämpfte sich der Passgeber selbst einen Ball und konnte nach kurzem Alleingang selbst abschließen.

Das restliche Spiel dümpelte dann eher vor sich hin. Allach glaubte nicht mehr an eine Rückkehr und wir spielten zu laissez fair nach vorne um noch wirklich gefährlich zu werden. Erst in der letzten Minute behaubtete Martin S. den Ball im Strafraum und wurde dort gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Flo mit seinem erst zweiten Tor für den SV Am Hart Privat mit einer harten Schuss unter die Latte.

Abschließend muss ich mich doch noch über die Schiedsrichterleistungen in den letzten beiden Spielen beschweren. Die einzelnen Entscheidungen waren weitestgehend OK, aber die Art und Weise wie sie mit den Spielern auf dem Feld umgegangen sind war einfach nur Respektlos. Wenn sie ebendiesen von den Spielern (zurecht) einfordern, dann dürfen diese gleiches erwarten. Wenn aber schon nach kurzer Zeit Spieler aus nichtigen Gründen laut und agressiv angeschrien werden um den Willen durchzusetzen und absolut lächerliche gelbe Karten (auf beiden Seiten) vergeben werden kann das nciht im Sinne der Deeskalation sein. Das man mit dem Schiedsrichter nicht diskutiert und ihn natürlich nicht beschimpfen oder bedrohen darf ist mehr als klar, aber wenn man den Spielern selbst kleinste Unmutsäußerungen die nichtmal direkt in Richtung des Schiedsrichters gehen nicht mehr durchgehen lässt macht man den Fußball kaputt, der von seinen Emotionen lebt. An dieser Stelle ein Dankeschön an die beiden Allacher Mannschaften, das trotz der schlechten Leitung, zwei solch faire Spiele stattfanden.

 

18.11.12  SV Am Hart III : TSV Allach 1949 II 3:3

An sich könnte ich fast den Bericht vom vergangenen Wochenende kopieren, so ähnlich waren sich die Spiele vom Verlauf. Aber eben leider nur fast.

Das als Nachholspiel angesetzte Spiel gegen Allach 49 war das letzte der Hinrunde und so wissen wir nun mehr oder weniger genau, wo wir stehen. Aber erstmal von vorne.

Unser Spiel in der ersten Halbzeit war nicht total schlecht, aber eben auch nicht gut. Zu wenig Kampf und Laufbereitschaft, zu viele taktische Fehler, zu viel Offensive ... und das obwohl in der Kabine noch die Losung ausgegeben wurde hinten sicherer zu stehen.
Dementsprechend kassierten wir die beiden Tore zum 0:1 bzw 0:2 nachdem zu viele Spieler aufgerückt waren und unsere Abwehr vom gegnerischen Konter überrannt wurde. Wir hatten vorne auch einige gute bis sehr gute Chancen, aber nachdem wir sogar einen Elfmeter nicht verwandeln konnten gingen wir relativ frustriert in die Halbzeitpause.

Wie vergangene Woche begann die zweite Hälfte besser. Unser Anschlusstor lies zwar etwas auf sich warten, aber irgendwann spielte Markus s. einen Steilpass auf Olli in die Spitze. Dieser erwischte den Ball nicht mehr, irritierte den Torhüter jedoch so, dass dieser den Pass aus ca. 25 Metern durch seine Hosenträger zum 1:2 rutschen lies.
Auch diesmal wurde unsere Aufholjagd recht bald wieder gestopt, als ein Allacher im Mittelfeld nicht konsequent bedrängt wurde und zum Schuss kam, welcher dann vom Rücken von Markus N. abgefälscht wurde und zum 1:3 im Tor landete.
Nun waren wir erstmal recht passiv und mussten den erneuten Rückschlag erst verkraften. 15 Minuten vor Schluss konnten wir aber durch einen schönen Schuss von Markus S. auf 2:3 verkürzen und die Aufholjagd begann erneut.
Fast im Minutentakt spielten wir die Bälle nun mit allen Mitteln in den gegnerischen Strafraum und wenige Minuten vor Schluss konnte Olli einen dieser Angriffe zum 3:3 abschließen.
Eine weitere gute Chance in der Folgezeit liesen wir leider noch liegen, aber dennoch waren wir froh, schon wieder ein fast verloren geglaubtes Spiel noch gedreht haben zu können.

 

11.11.12  SV Am Hart III : TSV 54 - DJK München II 5:4

Der Gegner bei unserem heutigem Heimspiel waren die Jungs von TSV 54 - DJK München II. Nach den vergangenen Siegen waren wir recht hoffnungsfroh mit einer guten Leistung weitere Punkte einfahren zu können.

Leider setzten wir zu wenig von dem was wir uns vorgenommen hatten um. Nach vorne waren wir wenig zwingend und hinten oft zu unkonzentriert. Dementsprechend fiel auch das 0:1 gegen uns nachdem Yavuz einen Freistoß nur nach vorne abprallen lassen konnte und keiner mit den gegnerischen Stürmern mitlief die nachsetzten und plötzlich alleine vor unserem Tor standen. Auch 0:2 und 0:3 fielen nach unnötigen Fehlern in der Abwehrarbeit und so mussten wir schon nach weniger als einer halben Stunde einem hohen Rückstand hinterherlaufen.
Gegen Mitte der ersten Hälfte bekamen wir das Spiel dann etwas besser in Griff und konnten nach dem 1:3 durch Michi und dem 2:3 durch Olli wieder Hoffnung schöpfen. Doch direkt nach unserem Anschlusstreffer schossen die Gäste aus dem Hasenbergl das 2:4 und wir mussten mit diesem Ergebniss in die Kabine gehen.

Die Stimmung dort war entsprechend ruhig. Wir wussten, dass wir kein gutes Spiel gemacht hatten. Wussten aber auch, dass wir gegen diesen Gegner Tore schießen können und so namen wir uns vor hinten wesentlich besser zu stehen und vorne unsere Chancen besser zu nutzen.

Das Spiel in der zweiten Hälfte war ein komplett anderes. Wir kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und spielten vorne wie hinten mit mehr Konzentration und Willen. Trotzdem hatten wir nach ein paar Minuten Glück, als ein abgefälschter Schuss nur unsere Latte traf.
In der Folgezeit spielten wir aber immer besser nach vorne und so machte Benni Exner mit seinem ersten Tor für unser Team den erneuten Anschlusstreffer. die Gäste spielten nun immer fahriger und recht bald konnten wir nach schöner Kombination im Mittelfeld durch ein Tor von Feili ausgleichen.
Jetzt entbrannte ein offener Schlagabtausch. wir waren zwar die Feldüberlegene Mannschaft, trotzdem mussten auch wir immer wieder gefährliche Situationen vor unserem Tor klären. ca. 15 Minuten vor Schluss konnte aber Zoran einen Pass in die Spitze gut annehmen, den Torwart ausspielen und den Ball zu unserer 4:5 Führung über die Linie drücken.
Im nun entbrannten Kampf büsten wir leider Feili ein, der nach seiner zweiten gelben Karte vom Platz musste. Die letzten 10 Minuten waren wir also nur noch 10 Spieler und Michi rückte zwei Positionen nach hinten umd Feilis Platz im defensiven Mittelfeld zu übernehmen.
Die letzten Minuten hielten wir unseren Abwehrriegel dann aufrecht und konnten am Ende doch mit einem (Drecksau-)Sieg vom Platz gehen.
 

 

04.11.12  SC München 50    :    SV Am Hart III    1:2

Der Platz in der Grohmannstraße gehört wohl nicht zu unseren Lieblingsplätzen. Zu oft schon mussten wir nach unschönen Spielen dort als Verlierer den Rasen verlassen. Auch der heutige Gegner, als Tabellenzweiter Aufstiegsaspirant und in der Vergangenheit oft schon negativ aufgefallen durch Strafen vom Verband, versprach ein schwieriges Spiel.

Auf dem sehr kleinen Platz hatten wir zu Beginn Schwierigkeiten uns auf das Kurzpassspiel der Gastgeber einzustellen, mit der Zeit bekamen wir dies aber immer besser in den Griff und konnten selbst auch Aktionen nach vorne starten. So schoss Olli dann auch nach Pass von Andi in die Spitze und einer schönen Einzelleistung das nicht unverdiente 1:0.

Leider konnten wir quasi direkt im Gegenzug eine Ecke nicht gut verteidigen und kassierten mit etwas Pech und einem gut platziertem Hackentrick den Ausgleich. Das Spiel ging danach mit leichten Feldvorteilen für uns weiter und kurz vor der Pause konnte Olli nach einer Flanke von Michi mit etwas Glück und Wohlwollen des Schiedsrichters den Ball am Torwart vorbei schieben.

In der zweiten Hälfte passierte außer viel Kampf und Krampf nicht mehr viel. Unser Gegner spielte immer härter und wir waren hin und wieder kurz davor durch unnötige Diskussionen mit dem Schiedsrichter unsere Ordnung zu verlieren. Zum Glück war München 50 aber nicht mehr fähig, gefährlich vor unser Tor zu kommen und so gewannen wir dieses Spiel am Ende verdient mit 2:1.

 

21.10.12  FC Pontos II    :    SV Am Hart III    1:6

In der vergangenen Englischen Woche konnten wir beim Unentschieden gegen Istiklal und dem Sieg gegen Türkspor Allach sowie dem heutigen Spiel endlich mal ein paar Erfolgserlebnisse einfahren.

Nachdem wir in der restlichen Saison oft ziemlich unglücklich Punkte liegen lassen mussten machten wir beim heutigen Spiel "Auswärts" beim Lokalrivalen FC Pontos fast alles richtig.

Zu Beginn des Spiels liesen uns die Griechen viel Platz und wir konnten in Ruhe unser Aufbauspiel voran treiben. Ziemlich schnell konnte Andi nach einer tiefen Hereingabe von Tommy den Ball im Tor versenken und es stand 1:0 für uns. Leider spielten wir in der Folgezeit nicht mehr so konzentriert und die Gastgeber verstanden es immer besser, uns die Räume zuzustellen, sodas wir eine ziemlich lange schlechtere Phase hatten, in der Pontos jedoch auch nie wirklich gefährlich für uns wurde. Kurz vor der Halbzeit konnte Michi dann einen Freistoß von Markus N. mit dem Kopf ins Tor verlängern und wir gingen mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Pause.

Nach der Halbzeitpause hatten wir das Spiel dann komplett im Griff und konnten durch Tore von  Markus S. und Zoki 4:0 in Führung gehen. Leider kam dann der Schlendrian wieder etwas durch und wir kassierten ein unnötiges Gegentor. Dennoch spielten wir danach weiter aggressiv nach vorne und konnten durch zwei weitere Tore durch Michi und Feili auf den 6:1 Endstand erhöhen.

Wenn wir unsere Möglichkeiten so wie heute konsequent nutzen und die leichten Gegentore abstellen, werden wir am Ende der Hinrunde noch weiter oben in der Tabelle stehen. Der bisherige Tabellenstand sagt nichts über unsere Leistungsfähigkeit aus!

 

August - Oktober 2012

Aus mehreren Gründen können leider momenten keine Spielberichte online gestellt werden. Wir hoffen das ändert sich bald wieder!

 

19.08.12  SV Lochhausen II    :    SV Am Hart III    0:3

S A I S O N S T A R T ! ! ! !

Endlich gings heute wieder los. Nachdem wir am vergangenen Sonntag bei unserem ersten und einzigen Testspiel gegen Alte Haide / DSC ein akzeptables 1:1 Unentschieden erspielten (Tor durch Andi K. per Foulelfmeter) ging es heute Auswärts gegen SV Lochhausen II mit den Punktspielen los.

Unsere Gegner starteten mit 9 Mann, spielten dann zwischenzeitlich zu zehnt und waren am Ende nur noch 8. Da wir mit 15 (!) Mann anrückten waren wir also schonmal konditionell im Vorteil bei dieser Hitzeschlacht.
Es ist natürlich trotzdem immer undankbar gegen einen zahlenmäßig unterlegenen Gegner zu spielen. Zum Glück haben wir von Beginn an recht konzentriert gespielt und auch einige gute Gelegenheiten herausgespielt. Eine davon konnte Michi dann nach langem Ball von Flo auf Olli und dessen Rückpass von der Torauslinie ungefährdet über die Linie drücken.
In der Folge hatten wir, nicht zuletzt wegen der numerischen Überlegenheit, mehr vom Spiel, konnten aber unsere guten Gelegenheiten nicht nutzen. Wie es oft so ist kamen auch die Lochhausener dann auch mal gefährlich vors Tor, konnten aber nichts verwerten.
In der zweiten Hälfte war es dann ein Spiel auf ein Tor, in dem wir aber trotzdem viel zu wenig Chancen nutzten. Einzig Markus S. schaffte es noch zwei mal, den Ball über die Linie zu drücken. Somit stand am Ende ein verdientes 3:0 zu Buche.
Spielerisch war das in Ordnung, gegen 11 Mann hätten wir uns sicherlich auch etwas mehr zusammen gerissen. Trotzdem müssen wir vorne konzentrierter zu Werke gehen.
Es war übrigens das erste zu 0 Spiel für unseren Goalie Bernhard. Glückwunsch!

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SAISON 2011/2012:

19.05.12  SC 1925 Untermenzing III    :    SV Am Hart III    2:4

Das vorletzte Spiel des Jahres haben wir bei SV Untermenzing nach schwachem Beginn und etwas Glück am Ende mit 4:2 gewonnen.

Die erste halbe Stunde des Spiels war zum Vergessen. Wir sind nur sehr schlecht ins Spiel gekommen und hatten gegen die weiten Bälle der Gastgeber oft kein gutes Mittel. Wie schon vor einem Jahr an selber Stelle kassierten wir beide Gegentore nach Freistößen. Beide wären vermeidbar gewesen und sind deshalb umso ärgerlicher.
Nach dem zwischenzeitlichen 0:2 gegen uns rauften wir uns am Ende der Ersten Halbzeit aber nochmal zusammen und konnten durch Tore von Feili und einem Elfmeter von Zoran ausgleichen.

Die zweite Halbzeit begann viel besser als die erste und wir konnten recht bald das dann zu dieser Zeit schon verdiente 3:2 Führungstor durch Zoran erziehlen. Das kurz darauf folgende 4:2 durch Michi war jedoch eher ein Torwartfehler und darf unter der Kategorie "kurioser Glückstreffer" abgespeichtert werden.
Nun hätten wir das Spiel eigentlich im Griff haben müssen ... hatten wir aber nicht.
Statt in der Devensive sicher zu stehen und das Ergebnis über die Zeit zu spielen liefen wir immer weiter an und wollten noch mehr Tore erziehlen. Chancen dazu hatten wir zwar auch, allerdings machten wir hinten zu weit auf und so konnten die Untermenzinger noch einige gefährliche Konter, wiederum eingeleitet durch weite Pässe über außen, anbringen. Zum Glück waren immer noch unsere Beine, Pfosten oder Latte im Weg.

Am Ende zwar kein total unverdienter Sieg - spielerisch waren wir mit sicherheit die bessere Mannschaft - allerdings hätte ein stärkerer Gegner unsere Nachlässigkeiten eher bestraft.

Das letzte Saisonspiel findet nun am kommenden Donnnerstag um 18.30 Uhr auf der heimischen BSA gegen Olympia Moosach statt.

 

06.05.12  SC Lerchenauer See II    :    SV Am Hart III    3:5

Beim Auswärtsspiel gegen unsere direkten Verfolger vom Lerchenauer See konnten wir einen verdienten 5:3 Sieg feiern.

Zu Beginn des Spiels war schnell klar das wir uns wieder einiges vorgenommen hatten. Dementsprechend sah die erste Hälfte auch aus. Chancen der Heimmannschaft waren Mangelware, wohingegen wir immer mal wieder gefährlich vors gegnerische Tor kamen. Leider wurden mehrere gute Chancen nicht genutzt sonst hätten wir schon vor der Halbzeit alles klar machen können. So wurde der 1:0 Führungstreffer durch Feili durch die einzige vernünftige offensive Aktion der in Orange spielenden Lerchenauer kurz darauf egalisiert. Vor der Pause konnte Michi nach einer Feili-Ecke noch zum 2:1 köpfen aber es wäre wie gesagt schon zu dem Zeitpunkt viel mehr drinn gewesen.

Im Pausentee muss dann etwas Valium beigemischt gewesen sein. Trotz eigenem Anstoß kassierten wir geschätzte 10 Sekunden nach Wiederanpfiff nach einem schönen Schuss das 2:2. Von dem Zeitpunkt an kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel und es entbrannte ein Spiel das durchaus einige harte Zweikämpfe mit sich brachte. Leider mussten wir auch diesmal wieder einen Verletzten beklagen. Zlatko musste nach einem Zweikampf mit starken Schmerzen im Knie vom Platz getragen werden. Dies erinnerte ans Vorjahr, wo wir auf selben Platz mit Markus S und ebenso Zlatko zwei Spieler für eine längere Zeit, sowie beim Turnier 2010 Chris für immer (Sportinvalidität), verloren. An dieser Stelle gute Besserung an Zlatko. Werd schnell wieder fit!

Zum Glück konnten wir aber recht bald nach dem Ausgleich durch Tore von Andi und einem berechtigten Foulelfmeter (Olli ist im Strafraum gefoult worden), verwandelt durch Feili, mit 4:2 in Führung gehen, bevor wir nochmal den ärgerlichen weil vermeidbaren 4:3 Anschlusstreffer hinnehmen mussten. Wir liesen uns aber nicht mehr nervös machen und so konnte Markus S. nach einer schönen Einzelleistung von Benni den Ball zum 5:3 Endstand über die Linie schieben.

Am kommenden Wochenende ist Spielfrei. Wenn wir die beiden restlichen Spiele gegen die beiden Tabellenschlusslichter gewinnen, dann winkt der dritte Platz. Das wär doch was!

 

29.04.12  SV Am Hart III    :    SV Istiklal München III    7:1

Endlich konnten wir mal ein Spiel so zu Ende spielen wie wir es uns vorgenommen haben und einen klaren und ungefährdeten 7:1 Kantersieg gegen unsere Lokalrivalen von Istiklal einfahren.

Wir kamen von Anfang an zwar gut ins Spiel, es schlichen sich allerdings auch immer mal wieder leichte Unkonzentriertheiten in unser Spiel. Unser heutiger Torwart Berni war aber zu keiner Zeit in Bedrängnis. Nach den ersten 45 Minuten stand es nach Toren von Zoran, Olli und Michi 3:0 für uns und wir gingen optimistisch in die zweite Hälfte.

Leider wurden wir etwas nachlässig und kassierten recht schnell den 3:1 Anschlusstreffer. In der Folge taten wir uns etwas schwer und es schwang die Angst eines zweiten Treffers für die Türken mit. Dann wäre es nochmal richtig spannend geworden. Spätestens nach dem 4:1 durch Markus S. war die Sache allerdings klar und die Motivation bei unseren Gegnern lies sichtlich nach. Die Treffer zum 5:1 durch Yavuz, 6:1 durch Michi und 7:1 durch Zoran waren nur noch Formsache.

Wenn wir die letzten drei Spiele noch positiv gestalten schaffen wir es vielleicht, in der Tabelle noch etwas nach oben zu krabbeln. Verdient hätten wir es ;).

 

22.04.12  SC München 50 II    :    SV Am Hart III    3:3

"Dank" den vielen Mannschaften die schon in der Hinrunde zurück gezogen haben ist seit unserem letzten Spiel ein ganzer Monat vergangen. Wir haben zwar fleissig trainiert aber wie sich das dann im Wettkampfmodus auswirken sollte war vor dem heutigen Spiel die große Frage.

Auf der BSA Grohmannstraße hies der Gegner heute München 50, die auf dem 3. Tabellenrang stehen und gegen die wir in der Hinrunde einen ärgerlichen 2:2 Ausgleichstreffer in der letzten Minute hinnehmen mussten.

Leider hat sich die Frage nach dem Wettkampfmodus recht früh im Spiel beantwortet ... wir kamen weder in die Zweikämpfe noch konnten wir auf dem ungewohnten Untergrund (echtes Gras mit Höhen und Tiefen ist einfach etwas anderes als immer nur Kunstraßen) unsere Stärken ausspielen. Nach entsprechend schwachem Beginn stand es auch recht schnell 0:1 gegen uns. Das Tor fiel zwar aus abseitsverdächtiger Position, aber war zu dem Zeitpunkt absolut leistungsgerecht. In der Mitte der ersten Hälfte wurde Olli im Strafraum gefoult und Feili verwandelte den fälligen Elfmeter souverän ins Eck. Im Anschluss an das 1:1 fanden wir immer besser ins Spiel während unser Gegner immer zerfahrener agierte und kaum noch gute Aktionen nach vorne hatte. Leider beendete der Pausenpfiff unsere Drangphase und wir nahmen uns vor mit positiver Energie in die zweite Spielhälfte zu starten.

Ähnliches hatte sich München 50 wohl auch vorgenommen, denn zu Beginn der zweiten Hälfte bekämpften sich beide Mannschaften (in einem übrigens fairen Spiel) mit offenem Visier. Eine gute Zeit lang ging es hin und her ohne das sich ein Team größere Feldvorteile erarbeiten konnte. Gerade in einer Phase, als wir uns einige Vorteile erkämpft hatten, mussten wir durch ein unglückliches Kopfballeigentor von Markus Nagl den 1:2 Rückstand hinnehmen. Trotzdem spielten wir aber weiter nach vorne und wurden erstmal für unseren guten Teamgeist belohnt. Erst machte Olli durch einen seiner unnachahmbaren Freisöße das 2:2 und kurz darauf köpfte Markus Sendlinger den Ball zum 3:2 für uns über die Linie.

Nun war verteidigen angesagt. Leider spielte der in der ersten Hälfte noch sehr gute Schiedsrichter am Ende wieder mal eine Rolle. Erst hatten wir noch Glück, als er ein elfmeterverdächtiges hohes Bein in unserem Strafraum nicht zum Elfmeter pfiff, dann ahndete er aber plötzlich jeden auch noch so kleinen  Körperkontakt gegen uns. Dementsprechend gab es in den letzten Minuten unnötig viele, teilweise unberechtigte, Freistöße in Nähe unseres Strafraums. Einer davon wurde von der Seite nach innen geschlagen, zu einem Stürmer verlängert und dieser drückte den Ball in der 89. Minuten zum 3:3 Endstand über die Linie.

Wieder haben wir ein Spiel in den letzten Minuten hergegeben. Wieder mal haben wir es nicht geschafft, ein knappes Spiel auch mal für uns zu entscheiden. Es bleibt ein ärgerliches Rätsel, warum wir bei allen vergebenen Punkten vielleicht in zwei Spielen schlechter als der Gegner waren. Ansonsten ist leider zu oft eigenes unvermögen in Angriff oder Abwehr, Pech oder schlechte Schiedsrichterleistungen der Grund für unsere Punktverluste, nicht das wir schlechter als der Gegner gewesen wären. :(.

 

25.03.12  SV Am Hart III : Ditib Unterschleißheim II   9:3

Nach drei Niederlagen in Folge konnten wir heute beim ersten Heimspiel im Jahr 2012 endlich wieder einen Sieg feiern.
Gegner waren die Jungs von Ditib Unterschleißheim, die in der Tabelle zwar immer deutlich hinter uns liegen, gegen die wir uns aber in der Vergangenheit immer recht schwer getan haben.
Für uns sprach das gute Spiel am vergangenen Sonntag sowie in den vergangenen Wochen hohe Teilnehmerzahlen im Training. Das Mannschaftsgefüge stimmt und so waren auch zu diesem Spiel 15 fitte Spieler am Platz. Yavuz räumte seinen Torwartposten diesmal für Berni und so konnten wir (wie leider viel zu selten in dieser Saison) mit drei Auswechselspielern aus dem Vollen schöpfen.

Wir begannen das Spiel flott und konnten uns sehr schnell erste Chancen erspielen. Von den Unterschleißheimern kam erschreckend wenig und so hatten wir in der Defensive kaum Probleme und konnten in Ruhe unser Spiel aufziehen.

Jetzt mach ichs kurz (die genaue Reihenfolge der Tore ist mir nämlich nicht mehr im Gedächtnis ;)): Am Ende gewannen wir das Spiel hochverdient mit 9:3. Die Tore fielen durch Michi (3), Zoran, Feili und Martin Pawlik (je 2). Chancen währen allerdings für wesentlich mehr Tore da gewesen.
Einziges Ärgernis sind die drei Gegentore. In der zweiten Halbzeit schlich sich dann doch der Schlendrian ein und es wurde nicht mehr so konsequent verteidigt. Daran müssen wir in Zukunft weiter arbeiten.

Jetzt haben wir leider 3 Sonntage spielfrei. Hoffentlich kann die gute Form über diese Zeit gerettet werden. Dann steht einem versöhnlichen Saisonabschluss nichts mehr im Wege :).

 

18.03.12  SF Harteck III : SV Am Hart III    3:1

Nachdem wir vergangenes Wochenende noch Spielfrei hatten begann unser Fußballjahr gleich mit einem Knaller. Dem Derby gegen Harteck.

Nachdem wir das Hinspiel auch aufgrund vieler Verletzten knapp mit 0:2 verloren hatten wollten wir heute die Verhältnisse geraderücken.

Leider (naja, eigentlich ists ja gut so) ist Fußball ein Ergebnissport und wir konnten uns nach dem Spiel heute nichts von der Überlegenheit während den 90 Minuten kaufen. Wenn man selbst zwei Elfmeter verschießt und von 4 Schüssen aufs eigene Tor 3 drinn sind hat man leider wenig gute Karten. Das Endergebnis von 3:1 für Harteck wäre genau andersrum verdient gewesen ... .

Aber auf unser eigenes Spiel kann man aufbauen. Normalerweise müssen wir auch dieses Spiel locker nach hause bringen. Und wenn wir kommenden Sonntag gegen Ditib wieder so eine Leistung bringen, dann sollte das dann auch klappen.

 

27.11.11  SV Am Hart III : SV Italia München II    0:1

Im letzten Spiel des Jahres 2011 mussten wir uns leider dem Team von SV Italia München mit 0:1 geschlagen geben.

Auf der heimischen Roten Erde kamen wir zu keiner Zeit richtig ins Spiel. Zweikämpfe wurden nicht richtig geführt, zu zaghaft gegen den Ball verteidigt und gelungene Pässe geschweigedenn offensive Aktionen wahren Mangelwahre.

In der Halbzeitpause hofften wir, nun mit der Sonne spielend, in der zweiten Hälfte etwas mehr Akzente setzen zu können. Leider gurkten wir genauso weiter wie zuvor.

Nachdem die Gäste auch keine nennenswerten Angriffe zuende spielten wäre ein 0:0 wohl absolut leistungsgerecht gewesen. Dieses Spiel hatte einfach keinen Sieger verdient. Leider musste Bernhard nach einem Freistoß aus ca. 20 Meter halbrechter Position denn Ball doch einmal aus dem Netz holen, nachdem er ihm zuvor durch die Finger geglitten ist.

Mit diesem schlechten Spiel in die Winterpause zu gehen ist bitter.

 

20.11.11  TSV Allach 09 III : SV Am Hart III    2:0

Das Spiel beim Tabellenführer TSV Allach 09 III mussten wir leider mit 0:2 verloren geben.

Es ist immer schade, wenn bei einem Spiel nicht die zwei Mannschaften, sondern der Schiedsrichter die Hauptrolle spielt. Vor allem in einem Spiel, dass zwar von beiden Seiten hart geführt, aber zu keiner Zeit grob unsportlich war. Dass dennoch am Ende nur noch 9 gegen 9 spielten sagt einiges darüber, wie der Schiedsrichter das Spiel (nicht) im Griff hatte.

Beide Teams begannen fahrig und ohne sich entscheidende Spielanteile erarbeiten zu können. Nach ca. 20 Minuten sah dann unser Keeper Yavuz die Rote Karte, nachdem er den Ball von einem heranstürmenden Stürmer an den ausgestreckten Arm geschossen bekam. lt. Schiedsrichter außerhalb des Strafraums. Diese Sichtweise hatte er allerdings ziemlich exclusiv. Selbst die Allacher meinten er wäre im Strafraum gestanden ... denoch spielten wir ab sofort zu zehnt. Für Yavuz kam Berni ins Tor.

Das Spiel hatte gerade wieder Fahrt aufgenommen, als wieder ein unglücklicher Pfiff gegen uns ertönte. Diesmal lief ein Stürmer am Strafraumeck ins ausgestreckte Bein von Markus N. und es gab Elfmeter.

Kurz vor der Pause sahen dann ein Allacher Spieler und Michi zeitgleich die Gelb-Rote Karte. Bis dahin passierte vor den Toren kaum etwas.

Mit 1:0 ging es also in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir in einigen Situationen Glück, als die konternden Allacher ihre guten Torchancen nicht nutzen konnten. Nach den ersten Minuten konnten wir uns mehr und mehr Spielanteile erarbeiten und auch einige sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich herausspielen, die aber alle ungenutzt blieben. Zu diesem Zeitpunkt wäre der Ausgleich absolut verdient gewesen. Allach machte kaum noch etwas fürs Spiel sondern konzentrierte sich einzig noch aufs Kontern.
Leider fiel mitten in unserer Drangphase in der ca. 80 Minute (nach einem Konter) das 2:0 für Allach. Die zahlenmäßige Überlegenheit hatte sich dann doch irgendwann mal bemerkbar gemacht.

Selbst jetzt noch gaben wir uns nicht auf und versuchten zumindest das Ehrentor zu schießen. Kurz vor Schluss sah dann auch noch ein weiterer Spieler der Allacher die Gelb-Rote Karte. Am Endergebnis konnten wir allerdings nicht mehr rütteln.

Wenn uns jemand vor dem Spiel gesagt hätte wir verlieren 2:0 wäre das wohl für die meisten OK gewesen. Aufgrund der Spielanteile muss man aber sagen, dass mit etwas mehr Glück und Selbstkontrolle definitiv mehr drinn gewesen wäre. Schade!

Nicht in diesem Bericht enthalten: Weitere diverse Fehlentscheidungen des Schiedsrichters auf beiden Seiten.

 

13.11.11 SV Am Hart III : SV Olympia Moosach II    5:1

Erstmal ein Nachtrag. Vergangene Woche war mein PC hinüber daher konnt ich net schreiben.
Das Spiel gegen Untermenzing vergangenen Sonntag haben wir mit viel rumgegurke am Ende mit 6:3 gewonnen.

Heute ging es gegen den Tabellenletzten Olympia Moosach. Da Moosach nur aufgrund vieler nicht angetretener Spiele so schlecht da steht und da deren erste Mannschaft heute spielfrei hatte waren wir auf ein Spiel gefasst, das schwieriger werden sollte, als es uns der Tabellenstand vorgaukeln wollte.

Auf dem Ausweichplatz der Moosacher in der Bayernkaserne (Heidemannstraße) kamen wir nur schwer ins Spiel. Die Moosacher machten permanent Druck und wir hatten in der ersten Halbzeit nur einige Konterchancen. Beide Mannschaften kamen nur selten wirklich gefährlich vors Tor. Das einzige Tor fiel dann auch für uns nachdem Markus N. einen Freistoß aus der eigenen Hälfte lang auf Michi schlug der den Ball gerade noch vor dem herauseilenden Torhüter über die Linie spitzeln konnte.

In der Halbzeitpause nahmen wir uns vor weiter kompakt zu stehen und den Kampf weiter anzunehmen. Nach Möglichkeit wollten wir bald das 2:0 machenum dann etwas ruhiger spielen zu können.

Gesagt getan. Bald nach Wiederanpfiff spielten Zoran und Michi sich den Ball in der gegnerischen Hälfte schön gegenseitig zu, bevor letzter das gewünschte 2:0 machen konnte.
In der Folge hatten wir das Spiel ganz gut im Griff und die Moosacher haderten immer mehr mit dem Schiedsrichter. Also Resultat daraus kamen wir mehrmals gefährlich vor das Tor. Einen dieser Angriffe konnte Zlatko zum zwischenzeitlichen 3:0 nutzen. Auch danach hatten wir noch gute Möglichkeiten zum 4:0, aber es schlich sich der Schlendrian ein und so waren wir nicht mehr konzentriert genug, liesen vorne beste Möglichkeiten liegen und fingen hinten, als ein Moosacher sich gegen 3 Abwehrspieler von uns durchsetzen konnte, das 3:1.

Kurzzeitig waren wir nun etwas nervös und Moosach witterte nochmal seine Chance. Wir rissen uns aber nochmal am Riemen und konnten durch zwei Tore von Zoran sogar noch zum 5:1 Endstand erhöhen während die Gastgeber noch eine nicht unerwartete Gelb-Rote  Karte wegen Meckern bekam.

Das war nun die Hinrunde. Zwei unserer gewonnenen Spiele wurden uns leider wieder abgezogen, da die Gegner inzwischen zurückgezogen haben. Aber auch so stehen wir jetzt auf einem guten 4. Platz. 3 Punkte hinter den Gelben und München 50, die auf den Plätzen 2 und 3 stehen, sowie 6 Punkte hinter dem Tabellenführer Allach 09, gegen die wir am kommenden Sonntag im ersten Spiel der Rückrunde ran dürfen.

 

23.10.11 SV Am Hart III : SC Lerchenauer See II    3:2

Und wieder konnten wir nach einer stark kämpferischen Leistung einen Rückstand umdrehen und einen glücklichen 3:2 Sieg gegen SC Lerchenauer See II einfahren.
Zu Beginn des Spiels auf dem heimischen Kunstrasen nahmen wir uns vor, das Spiel nicht wie am vergangenen Sonntag zu verschlafen sondern die Gegner schon in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen. Die ersten 10 Minuten des Spiels hat das auch gut funktioniert und wir hatten zwei gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen, die aber leider ungenutzt blieben.

Plötzlich schlich sich aber der Schlendrian der vergangenen Woche wieder ein. Was nun von unserer Seite folgte is wohl am besten mit Schlafwagenfußball zu beschreiben. Die starken Gäste nutzten auch unsere Schwächen in der Abwehr und konnten den Ball 2 mal im Tor versenken. Zur Halbzeit stand es also 0:2.

Komplett ausgewechselt kamen wir dann aus der Kabine. Endlich spielten wir unsere Angriffe mal vernünftig zu Ende und kamen schnell zu den ersten Tormöglichkeiten.
Gleichzeitig agierten die Lerchenauer zunehmend nervöser, was sich unter anderem in ihrer ewigen Unzufriedenheit mit dem Schiedsrichter zeigte. Sie reklamierten jede auch noch so klare Situation (das war wirklich fast schon Realsatire) und konzentrierten sich immer weniger auf ihr Spiel sondern suchten direkt nach vermeindlichen Fehlern des Unparteiischen. Als logische Konsequenz spielten sie ca. ab der 70 Minute nur noch zu zehnt, nachdem ein Spieler wegen Meckern Gelb-Rot gesehen hat.

Wieder war es Markus N. der unsere Aufholjagd einläutete. Nach einem langen Freistoß von der Mittellinie startete Michi durch, erwischte den Ball aber nicht mehr. Der irritierte Torwart konnte den am langen Pfosten eintrudelnden Ball aber nicht mehr aufhalten und so stand es 1:2.
Nun begannen wir einen starken Sturmlauf. Mit aller Macht versuchten wir das Spiel noch zu drehen und so konnte Zoran nach einer Ecke und einem Kopfballduell von Michi den frei im 5er hüpfenden Ball dem Gästetorwart knapp an den Fingern vorbei ins Tor spielen.
Dieses Ergebnis war uns jedoch nicht genug. Wir spielten weiter nach vorne und kurz vor dem Ende hatten wir auch das Glück, das Zoran plötzlich alleine vor dem Tor stand und den Ball zum 3:2 Endstand einschieben konnte.

Am Ende hatten wir aufgrund der tarken zweiten Hälfte sicher zumindest das Unentschieden verdient. Der Sieg ist aber nach der ersten Halbzeit eher unerwartet. Beim nächsten Spiel in 2 Wochen sollten wir versuchen, mal über 90 Minuten eine konstante Leistung zu bringen!

 

16.10.11 SV Istiklal III : SV Am Hart III    3:5

Das zweite Derby der Saison, diesmal gegen Istiklal, konnten wir mit viel Glück und kämpferischem Einsatz am Ende mit 3:5 gewinnen.

Es ist immer komisch, auswärts am eigenen Platz zu spielen. Vor allem um 9.00 Uhr in der Früh. Noch komischer wird es, wenn der Schiri nicht kommt und der Platzwart (Peter) das Spiel pfeiffen muss.
Am komischten war aber, was wir über 70 Minuten in diesem Spiel auf dem Platz geliefert haben. Das war vieles - aber Fußball wars nicht. Kein kämpferischer Einsatz, 0 Konzentration in Ballannahme und Abspiel, die Zweikämpfe wurden nicht angenommen und das Fußball auch etwas mit Laufen zu tun hat schien die komplette Mannschaft vergessen zu haben.
Dafür kann es mehrere Gründe geben: die morgendliche Stunde, der feuchte Rasenplatz den wir einfach nicht mehr gewohnt sind, die wieder mal stark dezimierte Mannschaft die nur aufgrund der eigentlich seit Jahren in Rente stehenden Haudi und Klaus 11 Mann zusammenbrachte ... alles egal - Im Endeffekt haben wir ein schlechtes Spiel gespielt und müssen froh sein, nicht unter die Räder gekommen zu sein - gegen bessere Gegner ware das ein Desaster geworden.

Das einzig positive an der ersten Hälfte war das unerwartete 1:0 durch Martin Pawlik kurz vor dem Pausenpfiff. Eigentlich - so dachten wir - kann es in der zweiten Hälfte nur besser werden.
Falsch gedacht. Kaum waren wir wieder auf dem Platz stand es 1:1 und auch das 1:2 und das 1:3 (nach ca. 65 Min.) liesen nicht lange auf sich warten.
Plötzlich ging aber ein Ruck durch die Mannschaft. Es wurde auf einmal gelaufen und gekämpft und so konnten wir in den letzten 20 Minuten ein eigentlich schon verloren geglaubtes Spiel durch Tore von Markus N., Zoran, Markus S. und Andi (FE.) doch noch drehen.

Zwar froh, aber mit etwas schlechtem Gewissen, gingen wir dann in die Kabine. Diesen Sieg haben wir uns am Ende zwar hart erarbeitet,aber verdient hatte heute keine der beiden Mannschaften etwas.

Auf die letzten 20 Minuten können wir aufbauen, den Rest vergessen wir besser möglichst schnell wieder.

 

09.10.11 SV Am Hart III : SC München 50    2:2

Das heutige Heimspiel gegen den Tabellendritten München 50 haben wir mit 2:2 "verloren".

Die ersten 10 Minuten des Spiels agierten wir noch etwas fahrig und konnten nur selten ruhe ins Spiel bringen. Die restlichen 80 Minuten hatten wir eigentlich klar mehr vom Spiel. Wenn die Gäaste mal gefährlicher vors Tor kamen, waren stehts individuelle Fehler auf unserer Seite vorausgegangen.

Ebenso vor dem 0:1 nach guten 10 Minuten. Markus spielte seine Rolle als letzter Mann nicht energisch genug aus, der Stürmer konnte ihm den Ball wegspitzeln und vor dem Tor quer auf den alleinstehenden Mitspieler spielen... .

Nach diesem Tor fanden wir wie gesagt gut ins Spiel. Hatten die Feldhoheit und konnten auch gegen Ende der ersten Hälfte durch ein Tor von Zoki den 1:1 Pausenstand erziehlen.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich im Prinzip ein Spiel auf ein Tor. Nach dem nach 60 Minuten ein Gegenspieler, unberechtigterweise, mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde beschränkte sich München 50 auf Ergebnis halten.
Trotzdem konnten wir in der 75 Minuten nach einem wunderschönen Freistoß von Olli mit 2:1 in Führung gehen.
Danach mussten wir das Spiel eigentlich nur noch Heim fahren. Doch einige Unachtsamkeiten in Spielaufbau und Abwehrarbeit endeten mit dem wohl einzigen gefährlichen Torschuss der Gäste in der zweiten Hälfte - und gleichzeitig auch dem 2:2.
Wir warfen dann nochmal alles nach vorne, konnten aber unsere guten Chancen nicht mehr nutzen.

Da wäre definitiv mehr drinn gewesen. Eine gefühlte Niederlage. Ärgerlich wenn man sieht, welche Teams in der Tabelle oben stehen. Im Normalfall müssten wir mindestens unter den ersten 5 sein, aber so ist Fußball... .

 

25.09.11 SV Am Hart III : Türkspor Allach II   7:1

Gegen dezimierte Türkspor Allacher war es heute ein relativ leichtes Unterfangen, die nächsten drei Punkte einzufahren.

Es ist immer komisch, wenn man beim Anpfiff nur 9 Gegenspielern gegenübersteht. Eigentlich kannst du in so einer Situation nur verlieren indem du dich blamierst. Nach ca. 30 Minuten waren die Allacher dann zu zehnt und blieben es auch bis zum Ende vom Spiel. Glücklicherweise unterschätzten wir den Gegner aber nicht und konnten einen über weite Strecken souveränen 7:1 Sieg feiern.

Tore: Markus S., Zoran, Olli (je 2), Martin P.

 

18.09.11 Ditib Unterschleißheim II : SV Am Hart III    3:4

Heute gab es endlich den zweiten Saisonsieg. 3:4 stand es am Ende bei einem bis zum Ende spannenden Spiel in Unterschleißheim.

In den ersten 30 Minuten hatten wir das Spiel komplett im Griff. Nach hinten passierte gar nichts und im Mittelfeld konnte gut kombiniert werden. Leider konnten wir aus der Überlegenheit erstmal kein Kapital schlagen.
Nach etwa einer halben Stunde aber konnte Tommy eine schöne Hereingabe von Martin über die Linie drücken. Das Tor war zu diesem Zeitpunkt hochverdient.

Plötzlich gab es aber einen Knick in unserem Spiel. Unsere Leistung wurde direkt proportional mit dem Wetter immer schlechter und die Unterschleißheimer kamen immer besser ins Spiel. Leider musste Bernhard dann auch gleich bei der ersten größeren Chance hinter sich greifen.
Bei strömendem Regen und starken Windböen verzögen wir uns mit dem 1:1 Halbzeitstand in die Kabine.

Bei Wiederanpfiff war das Wetter wieder etwas besser und auch wir kamen wieder ganz gut ins Spiel. Nach ein paar Minuten sah aber leider unser Keeper Bernhard nach einem hohen Rückpass nicht gut aus. Der verspringende Ball landete vor einem Gegner und der konnte ohne Probleme einschieben.
Von diesem Rückschlag liesen wir uns aber nicht unter kriegen. Im direkten Gegenzug wuselte sich Feili durch den Gegnerischen Strafraum und machte den Ausgleich.

Danach waren wir wieder am Drücker. Ditib hatte kaum noch Möglichkeiten nach vorne und legt sich immer mehr mit dem Schiedsrichter an. Zum Gllück liesen wir uns von der agressiven Stimmung nicht beeindrucken.

ca. 15 Minuten vor Schluss schlug Michi einen langen Ball quer übers Feld auf Zoki, der sich das Leder noch zurechtlegte und dann schön im langen Eck versenkte. Keine 5 Minuten später machte Olli mit einem schönen Kopfball nach einer Ecke von Martin das 2:4 und wir dachten das wärs jetzt gewesen.

Falsch gedacht. Wer ie Konzentration nicht hoch hält, der macht sich das Leben schwer. Demzufolge konnten die Schleißheimer wenige Minuten vor Schluss noch den 3:4 Anschlusstreffer erziehlen.
Nun versuchten sie natürlich nochmal, alles nach vorne zu werfen, hatten aber bis auf einen Freistoß, der fast noch gefährlich geworden wäre, keine Möglichkeiten mehr.

Am Ende konnten wir nach einer über die meiste Zeit soliden Leistung einen verdienten Sieg mit nach Hause bringen.

 

11.09.11 SV Am Hart III : SF Harteck III    0:2

Als einzige der Hartler Mannschaften mussten wir uns beim Derby-Wochenende den gelb-schwarzen geschlagen geben .

Zum 4. mal im 4. Saisonspiel war es bis zum Spieltag nicht klar, ob wir 11 fitte Spieler auf den Platz bekommen.
Zum 4. mal im 4. Saisonspiel verstärkte sich unser Gegner mit Spielern aus seinen anderen (oftmals höherklassigen) Teams.

Das erste Problem ist hausgemacht und wird sich wohl mit Ende der Urlaubszeit hoffentlich egalisieren.
Das zweite Problem stinkt einfach nur gewaltig zum Himmel .

So, jetzt aber zum Spiel:

Von den 13 Spielern, die heute antraten, war nur etwa die Hälfte ohne größere Blessuren. Wir mussten permanent wechseln und hatten trotzdem immer 2-3 hinkende Spieler auf dem Feld.
Trotzdem konnten wir in der ersten Halbzeit gut mithalten. Das Spiel war aufgrund der Hitze eher für Kämpfernaturen und es zeigte sich, dass wir gerade in schwierigen Situationen unser Kämpferherz entdecken. In einer Situation hatten wir allerdings Glück, als ein berechtigter Foulelfmeter für die *censored*ler am Tor vorbei gehauen wurde.
Der Halbzeitstand von 0:0 war mehr als gerechtfertigt. Bis auf wenige Situationen hatten wir das Spiel im Griff und hätten nur nach vorne etwas mehr Druck aufbauen müssen.
Zur zweiten Hälfte kamen bei unseren Gegnern dann drei "Auswechselspieler" in Spiel. Plötzlich verschob sich das Kräfteverhältnis stark in Richtung der Gegner und wir hatten immer mehr Mühe, unsere verletzten Spieler zu ersetzen.
Trotzdem konnten wir, auch aufgrund der super Leistung unseres Torwarts Berni, lange Zeit das 0:0 halten.
ca. 20 Minuten vor Spielende fiel dann aber doch das 0:1 gegen uns. Leider auch noch aus stark abseitsverdächtiger Position.
Das 0:2 kurz vor Ende der Partie war dann die logische Konsequenz unseres Kräfteverschleisses.

Ich wiederhole mich zwar, aber trotzdem: Es kann doch nicht sein, dass sich keine Mannschaft "traut" ohne zu "schummeln" (jaja, ich weis, hat schon alles seine Richtigkeit, trotzdem finde ich es unfair!) gegen uns zu spielen. Lasst euch mal Eier wachsen!!!!!!!

 

06.09.11 FV Hansa Neuhausen II : SV Am Hart III    1:3

Heute konnten wir beim verdienten 3:1 bei Hansa Neuhausen endlich den ersten Sieg feiern.

Das eigentlich für Sonntag angesetzte Spiel wurde auf heute verschoben, da wir am Sonntag zu wenige Spieler gewesen wären. Auch heute mussten wir lange Zeit warten bis wir wussten, dass wir zu elft auf dem Platz stehen werden.

Von Anfang an hatten wir heute das Spiel besser im Griff als in den vergangenen Partien und konnten uns ein paar kleinere Möglichkeiten erarbeiten. Nach ca. 15 Min. hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter einen recht klaren Elfmeter für Neuhausen nicht gab. Von dieser Fehlentscheidung frustriert begannen die Gastgeber mehr und mehr mit dem Schiedsrichter zu hadern, der nicht immer eine glückliche Figur machte - dies aber auf beiden Seiten.
Nach ca. 20 Minuten schonn Markus S. mit seinem ersten Saisontor die Führung bevor nach ca. 30 Min. Markus N. eine Ecke mit Zuhilfenahme eines Gegenspielers direkt zum 2:0 verwandelte. In der Folge verwalteten wir das Ergebnis gut und hätten mit etwas mehr Glück auch höher in Führung gehen können.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel immer unruhiger, was vor allem an den ewigen Nörgeleien der Neuhausener lag, die nach einer Gelb-Roten Karte wegen Meckern auch kein Ende nahmen. Trotzdem liesen wir uns unsere Ruhe nicht nehmen und erhöten durch Zoran sogar auf 3:0.
Leider konnten wir dieses Ergebnis nicht halten und Bernhard musste nach einer direkt verwandelten Ecke von unserer linkes Seite den Ball aus dem Netz holen.

Alles in allem haben wir heute eine starke Leistung gezeigt, was vor allem daran lag, dass wir uns gegenseitig unterstützten, aufbauten und anfeuerten.

Weiter so!

 

28.08.11 SV Italia 1965 II : SV Am Hart III    6:1

Im zweiten Saisonspiel gegen Italia 1965 II mussten wir eine sehr ärgerliche 1:6 Niederlage hinnehmen.

Das hohe Endergebnis allein auf den Schiri zu schieben wäre zu billig, obwohl dieser durch sein zögerliches Verhalten das Spiel nie in den Griff bekam und uns in entscheidenden Situationen klar benachteiligte.
Trotzdem müssen wir mit mehr Köpfchen spielen, der Gegner war heute zu keiner Zeit wirklich besser als wir.

In den ersten 5 Minuten hätten wir eigentlich schon mit 2:0 führen müssen, aber Michi und Markus vergaben ihre guten Chancen leider.
Der erste Treffer der Gastgeber fiel wie auch am vergangenen Sonntag wieder durch einen Sonntagsschuss. Das 2:0 und das 3:0 sind eigentlich kaum zu erklären. Wir haben einfach momentan das Pech am Fuß, machen in brenzligen Situationen einfach genau das falsche und wenn der Schiri (ja, wieder der) dann auch kein Abseits versteht gehts dahin ... . Wir konnten vor der Halbzeit noch durch Zoran auf 3:1 verkürzen, mussten aber gleich nach Wiederanpfiff das 4:1 hinnehmen. Die Aufholjagd war spätestens dann vorbei, als Feili eine unnötige Gelb-Rote Karte wegen Ballwegschlagen bekam.
Von nun an war es schwierig, noch gute Aktionen nach vorne zu kreieren. Die restlichen beiden Gegentore sind dann teilweise der Frustration anzulasten, die sich einstellt, wenn man gegen einen gleichstarken Gegner mit ähnlich vielen Spielanteilen so eine Packung bekommt.

Trotzdem Kopf hoch, der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft stimmt. Mund abwischen. Weitermachen!

 

21.08.11 SV Am Hart III : TSV Allach 09 III    2:5

Beim heutigen Saisonauftakt mussten wir bei unmenschlich heißem Wetter leider eine 2:5 Heimniederlage gegen Allach 09 hinnehmen.

Die Voraussetzungen waren schlecht, da viele aus unserem Team noch im Urlaub oder andersweitig verhindert waren, sodaß wir gerade so 11 halbwegs fitte Spieler aufs Feld bekommen haben.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass Allach der erwartet starke Gegner ist. Wir hatten in der Abwehr alle Hände voll zu tun und konnten kaum eigene Angriffe starten. Trotzdem schoß Michi das 1:0 für uns.
Leider hielt die Führung nicht lange. Nach einem Gewaltschuss aus ca. 25 Metern musste unser neuer Aushilfstorwart Bernhard das erste mal, wenig später nach einer etwas unglücklichen Situation im Strafraum und einem Schuss aus spitzem Winkel das zweite mal hinter sich greifen.

Mit dem Spielstand von 1:2 ging es auch in die Halbzeitpause. Das wir konditionell nicht mit den durchschnittlich einige Jahre jüngeren Allachern mithalten können war klar. Trotzdem nahmen wir uns vor erstmal sicher zu stehen und in den letzten Minuten nochmal anzugreifen.

Genau anders herum lief es dann aber. Wir kamen gut aus der Pause und konnten ein paar schöne Chancen heraus spielen. Eine davon führte dann auch zum zwischenzeitlichen 2:2 durch Zoran. Im Anschluss daran waren wir eine Zeit lang recht gut im Spiel und hatten auch die Möglichkeit in Führung zu gehen.
Aus zwei individuellen Fehlern resultierten aber dann die Treffer Nr. 3 und 4 für Allach und das Spiel war entschieden. der Freistoßtreffer zum 2:5 kurz vor Schluss hätte aber trotzdem nicht mehr sein müssen.

Trotz allem haben wir heute stark gekämpft und mussten einfach der besseren körperlichen Verfassung der Gegner Tribut zollen. Wenn wir so weiter spielen werden wir aber bald den ersten Sieg einfahren.

Für das Rückspiel gegen Allach 09 würden wir uns übrigens wünschen, auch wirklich mal gegen deren dritte Mannschaft zu spielen. Wie auch schon beim Rückspiel der vergangenen Saison war auch heute wieder die Hälfte des Teams mit Spielern aus der zweiten und sogar ersten Mannschaft aufgefüllt. Ob das dem sportlichen Gedanken entspricht ist die Frage ... .

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SAISON 2010/2011:

29.05.11 SV Am Hart III : SC Lerchenauer See    6:3

Am heutigen Sonntag ging es beim Spiel gegen SC Lerchenauer See um die goldene Ananas. Der 4. Tabellenplatz war schon davor fix.

Entsprechend unkonzentriert traten wir in einigen Szenen auf. Trotzdem konnten wir das letzte Saisonspiel verdient mit 6:3 gewinnen.

Eine durchwachsene Saison nimmt damit ihr Ende. Zwischenzeitlich dachten wir es wäre mehr drinn, aber zwei Schwächeperioden zu Beginn der Hinrunde und Mitte der Rückrunde machten uns einen Strich durch die (Aufstiegs-)Rechnung. Der 4. Platz entspricht wohl auch der Leistungsfähigkeit der Mannschaft in diesem Jahr.
14 Spieler sind einfach auf Dauer auch zu wenig um ganz oben bestehen zu können.
An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an die Erste Mannschaft.
Den Klassenerhalt habt ihr euch heute wirklich verdient.
Aber das nächste mal macht es bitte weniger spannend, damit wir uns gscheit aufwärmen können und nicht immer zu euch rüber schauen müssen .

 

22.05.11 SV Allach 1949 : SV Am Hart III    4:1

Obwohl wir uns für das heutige Spiel viel vorgenommen hatten, kamen wir bei Allach 1949 heute zu keiner Zeit richtig ins Spiel. Die Gegner waren agressiver und nahmen die Zweikämpfe besser an. Entsprechend ist die 1:4 Niederlage auch in Ordnung.

Kommenden Sonntag gehts im letzten Saisonspiel gegen Lerchenauer See.

 

15.05.11 SV Am Hart III : SC Ditib Unterschleißheim    13:1

Gegen den Tabellenletzten konnten wir heute einen klaren 13:1 Sieg einfahren.

Recht viel mehr gibts zu dem Spiel auch nicht zu sagen ;).

Nächsten Sonntag gehts im Aufstiegsduell gegen Allach 1949.

 

07.05.11 SC Untermenzing II : SV Am Hart III    2:2

Ich war leider in letzter Zeit sehr unzuverlässig mit dem Ergebnisdienst.

Leider hat sich in dieser Zeit nicht unbedingt positives getan. Inzwischen stehen wir auf Platz 4, 4 Punkte hinter den Aufstiegsplätzen. Beim gestrigen Spiel bei Untermenzing hätten wir die Möglichkeit gehabt drann zu bleiben, aber trotz einer stark kämpferischen Leistung - und vor allem in der zweiten Hälfte einem Spiel auf ein Tor - konnten wir über ein 2:2 (2:0) Unentschieden nicht heraus kommen.

Die gegnerischen Treffer fielen in der ersten Hälfte jeweils durch Standartsituationen. Trotzden hätten wir auch hier schon mindestens ein bis vier Tore erzielen müssen/können. In der zweiten Hälfte war die Torschussstatistik dann geschätzte 20 zu 0 für uns - aber bis auf zwei Tore durch Andi und Michi wollte der Ball einfach nicht rein gehen.
Trotzdem war es ein spannendes Spiel das (bis aufs Ergebnis), auch aufgrund des sympatischen Gegners, Spaß gemacht hat.

Schade, da wäre mehr drinn gewesen!

 

27.03.11 SV Am Hart III : SC Eintracht München    5:0

Bei strömenden Regen konnten wir unser erstes Punktspiel nach der Winterpause mit 5:0 (3:0) gegen FC Eintracht ungefährdet nach Hause fahren.
In der zweiten Hälfte wurden viele hochkarätige Chancen vergeben und das Ergebnis hätte gut und gerne noch höher ausfallen können.
Tore: Michi, 3 x Zoran, Huaba

Wir stehen weiterhein auf dem dritten Platz hinter den Punktgleichen Allach1949ern und drei Punkte vor den Verfolgern Allach 09.

 

21.11.10   SV Am Hart III  :  TSV Allach 09 III   4:4

Vor dem letzten Spieltag vor der Winterpause war das Ziel klar: Nach dem Spiel wollten wir weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz stehen und somit auf einem Aufstiegsplatz überwintern.

Leider waren die Vorzeichen zu diesem Spiel nicht optimal. Insgesamt fehlten uns 5 Spieler wegen Verletzung und so konnten wir gerade mal 12 Mann aufstellen, von denen fast 1/3 nicht 100% fit war.

Als das Spiel angepfiffen wurde wurde uns schnell klar, dass das heute kein Zuckerschlecken wird. Die Gäste von TSV Allach 09 spielten mit ihrer jungen Mannschaft sehr konzentriert und spielstark und waren uns in vielerlei Hinsicht überlegen. (Das Allachs erste Mannschaft schon am Freitag spielte drängte sich der starke Verdacht auf, dass wir hier in Ansätzen gegen eine Kreisligamannschaft spielten und nicht gegen den Tabellenfünften der C-Klasse...)
Das schnelle 0:1 trug zusätzlich dazu bei, dass die Gäste immer stärker aufspielten und wir wenig Mittel fanden, ihren Sielfluss zu stoppen. Wenig überraschend vielen auch noch das 0:2 und das 0:3 und wir konnten froh sein, dass die Allacher mit ihren vielen weiteren Chancen so kläglich umgingen.
Einziger Lichtblick auf unserer Seite war ein schöner Freistoß von Olli, der uns den 1:3 Halbzeitstand beschehrte.

In der Pause nahmen wir uns vor, weiterhin so gut wie möglich mit zu spielen und uns nicht abschlachten zu lassen. Das überhebliche Auftreten der Allacher als wir aus der Kabine zurück auf den Platz kamen motivierte uns dabei zusätzlich.

Nach ca. 10 gespielten Minuten mussten wir jedoch den nächsten Rückschlag hinnehmen. Zoran bekam, nachdem er mit dem Schiri diskutierte, seine zweite gelbe Karte und wir waren von da an nur noch 10.

Aber statt uns jetzt unserem Schicksal zu ergeben nahmen wir nur noch umso verbissener den Kampf an und auch die Gäste waren sich ihrer Sache recht sicher und spielten nun mit stark angezogener Handbremse. Als Michi nach einem Angriff von links über Feili und Huber mit einem Flachschuss das 2:3 schoss keimte nochmal Hoffnung auf, die die Allacher jedoch bald zerstörten, als sie das 2:4 schossen.
Trotzdem ließen wir uns weiterhin nicht hängen und hatten auch immerwieder Aktionen nach vorne. Nach einem Freistoß von Markus, den der Torwart nur wegprallen lassen konnte, wurde Michi im Strafraum gefoult und es gab einen Foulelfmeter, den Andi souverän verwandelte.
Plötzlich spielte Allach zunehmend nervöser und wir bekamen die zweite Luft.
In der 90 Minute bekamen wir wieder einen Freistoß fast auf Höhe der Mittellinie zugesprochen. Markus bekam den Ball nicht hoch und dieser fiel mitten in das Gewusel am Strafraum. Irgendwie wurde er von dort von einem Bein der Allacher weiter auf Olli gespielt der den Ball freistehend vor dem Torwart zum 4:4 Endstand versenkte.

Ein alles in allem glückliches Unentschieden, das sich aber fast wie ein Sieg anfühlte, nach einer vor allem in der zweiten Halbzeit starken kämpferischen Leistung.
Nachdem auch Allach1949 nicht hoch genug gewann stehen wir nun aufgrund des besseren Torverhältnisses auf dem zweiten Platz.

Das nächste Spiel findet erst am 26. März zuhause gegen Eintracht statt.

 

14.11.10   SV Am Hart III  :  Olympia Concordia III   1:0

Im vorletzten Spiel 2010 konnten wir den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Olympia Concordia auf der heimischen roten Erde mit 1:0 heim schicken.

In beiden Spielhälften entwickelte sich ein auf beiden Seiten kämpferisch aber fair geführtes Spiel bei dem man sah, das hier die beiden Tabellenobersten gegeneinander spielen.
Obwohl Chancen größtenteils Mangelware wahren lebte das Spiel von der Spannung und wurde nie langweilig.

Das erste und einzige Tor im Spiel fiel in der 70. Spielminute nach einer Feili-Ecke von links. Olli scheiterte mit seinem Kopfball noch am Torwart, aber Tommy stand danach goldrichtig und nickte über den chancenlosen Gästetorhüter ein.

In der Folge versuchte Olympia Concordia sich nochmal aufzubäumen um sich gegen die erste Niederlage zu wehren, konnte aber keine gefährlichen Situation kreieren.

Am Ende war der Sieg wohl etwas glücklich, wenn aber auch nicht unverdient. Vielleicht hat heute die Mannschaft gewonnen, die den Sieg ein wenig mehr wollte.

Nächste Sonntag gehts um 12.45 Uhr wieder zu hause gegen Allach09.

 

8.11.10   SC Lerchenauer See II  :  SV Am Hart III   1:5

Beim letzten Spiel der Hinrunde konnten wir bei SC Lerchenauer See unseren 8 Sieg in Folge einfahren und schließen somit die erste Hälfte der Saison auf einem Aufstiegsplatz ab.

Das Ergebnis von 5:1 geht in Ordnung, da die größeren Spielanteile klar auf unserer Seite waren. Mit etwas Glück (bzw. mehr Können) hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

Schade ist, dass die harte Spielweise der Gegner 3 verletzte auf unserer Seite forderte. Davon wohl 2 langfristiger (Markus S. mit Verdacht auf einen Schaden am Kreuzband und Zatko mit hoffentlich nur einer sehr schmerzhaften Bänderdehnung). Die Spieler von SCL waren aber im allgemeinen recht fair. Da Ausnahmen aber die Regel meist bestätigen hatten wir auch diese Woche wieder einen Vollidioten uns gegenüberstehen, der sich über die Verletzung noch freute. Sowas hat auf einem Fußbalfeld nichts verloren!

Beim kommenden Spiel gegen den Tabellenführer Olympia Concordia können wir also wohl leider nicht auf unsere komplette Mannschaft bauen.

 

31.10.10   SV Am Hart III  :  SC Allach 1949   5:2

Beim Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Allach 1949 konnten wir uns am Ende mit 5:2 durchsetzen.

In der ersten Halbzeit machten wir ein starkes Spiel und konnten schnell mit 3:0 in Führung gehen. Zu schaffen machte uns höchstens das überharte Einsteigen der Gegner und der Schiedsrichter, der Entscheidungen grundsätzlich gegen uns fällte. So entstand auch das 3:1 aus klarer Abseitsposition. Wir konnten aber noch in der ersten Hälfte auf 4:1 erhöhen und gingen mit dem Ergebnis in die Halbzeitpause.

Was in der zweiten Hälfte folgte hatte mit Fußball eigentlich nicht mehr viel zu tun.

Zuerst muss man sagen, dass wir die harte Spielweise von Allach annahmen, in Zweikämpfen nicht mehr so häufig zurück steckten und auch mal austeilten. Komischerweise pfiff der Schiedsrichter plötzlich auch Entscheidungen für uns (diese Logik muss man nicht vertehen) womit der Gegner nicht zurecht kam. Sie schimpften von da an nicht mehr nur auf sich sondern immer mehr auch auf den Schiedsrichter und vor allem auch auf uns.
Relativ schnell konnten sie dann auch auf 4:2 verkürzen und schöpften von da an nochmal Hoffnung wohingegen wir etwas nervös agierten.
Das Spiel wurde immer zerfahrener und der Schiedsrichter machte sich auf beiden Seiten keine Freunde mit vielen Fehlentscheidungen. Da diese aber wie gesagt auf beiden Seiten passierten war es wohl irgendwie ausgeglichen.
Spätenstens jedoch, als er das 4:3 wegen Abseits fälschlicher weise nicht gab (aus unserer Sicht vielleicht ausgleichende Gerechtigkeit für das 3:1 in Hälfte 1), war es mit der Selbstbeherrschung der Allacher dahin. Vor lauter Frust beschimpften Spieler und Fans unsere Spieler aufs übelste, drohten uns Schläge und gebrochene Beine an - und versuchten diesen Drohungen auch nach zu kommen. Sie traten uns wenn der Schiedsrichter nicht hinsah in die Beine, Schlugen mit der Faust in Gesicht, versuchten mit zwei Finger in die Augen zu drücken und nahmen Anlauf mit dem Satz: "Jetzt hau ich einen um!" und traten mit voller Wucht von hinten in die Beine.
So könnte ich eine geraume Zeit lang weiter machen. Auf Fußballplätzen wird viel gesprochen und gedroht. Das jemand seine Drohungen jedoch auf diese Art und Weise wahr macht wie die Allacher  ist für mich nur mit schweren psychischen Problemen zu erklären. So etwas habe ich in fast 25 Jahren Vereinsfußball noch nicht erlebt.

Das am Ende eine Gelb-Rote Karte für uns und ganze 4 Platzverweise für Allach zu Buche standen sagt wohl einiges.
Der 5:2 Schlußtreffer war dann eigentlich nicht mehr erwähnenswert.

Nun sind wir auf Tabellenplatz 3 mit 3 Punkten Rückstand auf die Aufstiegsplätze. Die beiden ersten spielen am kommenden Wochenende gegeneinander während wir gegen Lerchenauer See ran müssen.

 

24.10.10   Ditib Unterschleißheim  :  SV Am Hart III   1:3

Bei den Tabellenletzten aus  Unterschleißheim taten wir uns heute lange Zeit schwer.
Erst eine verunglückte Flanke von Benni segelte glücklich über den Torwart ins Tor.
Der Führungstreffer hielt aber nicht lange. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnten die Gastgeben sehr bald ausgleichen. In der Folgezeit fanden wir kein Mittel um die stark verteidigenden Unterschleißheimer zu überwinden. Viele unserer Pässe waren auch zu ungenau oder schlampig gespielt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir schneller ins Spiel und hatten auch einige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden könnten. Ca. 20 Minuten vor Schlußß grätschte Michi eine schlampige Zurückgabe vor dem Gegnerischen Torwart direkt zu Olli und der machte alleinstehen vor dem Tor endlich das 2:1.
Wenige Minuten später bekamen wir einen Freistoß zugesprochen. Markus führte diesen schnell auf Michi aus. Der spielte nach außen auf Tommy und dessen hereingabe konnte Zoran zum 3:1 Endstand über die Linie drücken.

Ein Arbeitssieg gegen einen Gegner der besser war, als es der Tabellenplatz vermuten lies.

Nächste Woche geht es im direkten Duell zuhause gegen Allach. Der Sieger dieses Spiels wird wohl als direkter Verfolger der Austiegsplätze in die Rückrunde gehen.

 

17.10.10   SV Am Hart III  :  SV Untermenzing III    4:0

Beim heutigen Spiel gegen SV Untermenzing III konnten wir einen ungefährdeten 4:0 Sieg einfahren.
In der ersten Halbzeit taten wir uns schwer an den mit Mann und Maus verteidigenden Untermenzingern vorbei zu kommen. So stand es zur Pause nur 1:0. Auch in der zweiten Hälfte haben wir uns erst das Leben noch etwas schwer gemacht. Auch gegen vermeintlich schlechtere Gegner kommt man mit wenig Einsatz und fehlendem Positionsspiel nur schwer zu zählbarem... .
Am Ende ist das 4:0 aber ein auch von den Spielanteilen her verdientes Ergebnis.

Nächste Woche dürfen wir die mit 4:63 Toren am Tabellenende stehenden Unterschleißheimer nicht auf die leichte Schulter nehmen.

 

10.10.10   FC Azzuri II  :  SV Am Hart III   2:12

Heute konnten wir uns mit einem 12 : 2 Kantersieg bei FC Azzurri II wohl hoffentlich endgültig in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.
Der Sieg war von Beginn an zu keiner Zeit gefährdet und hätte bei besseren Platzverhältnissen noch höher ausfallen können.
Die beiden Gegentore in der zweiten Hälte resultierten aus Unkonzentriertheiten und waren absolut unnötig (Der BFV hat als Ergebniss 12:1 drinn stehen. Es waren aber definitiv 2 Gegentore).
Erwähnenswert ist vielleicht noch unser Zaungast. In der zweiten Hälfte schaute Bayern-Spieler Diego Contento seinem Vater beim Spiel gegen SV Am Hart zu ;).